Blu-ray-Test: Cold comes the Night

0

Blu-ray-Test: Cold comes the Night Die hübsche Chloe (Alice Eve) betreibt mit ihrer Tochter ein Motel an einer abgelegenen Landstraße. Eines Nachts quartiert sich der Berufsverbrecher Topo (Bryan „Breaking Bad“ Cranston) in dem heruntergekommen Etablissement ein – mit blutigen Folgen. Spannender, für kleines Geld gedrehter Crime-Thriller mit netten Wendungen.  

Bild: Rauschen und Verschmutzungen sind dank Digitaldreh zwar kein Thema, allerdings wirkt die oft verregnete und von Grautönen geprägte Optik trist und düster – auch weil man die künstliche Szenenausleuchtung auf ein Minimum beschränkt hat.   

Ton: Der frontlastigen und nicht sonderlich dynamischen 5.1-Abmischung hört man das geringe Budget ebenfalls an.    

Extras: entfallene Szenen (6:47).

Die Wertung   
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 3 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
   
   
Die technischen Daten  
Anbieter Sony
Laufzeit 90 Minuten
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch
   
   

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]