Leserfrage: Sony vs. Epson

0

Leserfrage: Sony vs. EpsonLiebes audiovision-Team, in Ihrem Test bekommt der Epson TW 9200 beim Blu-ray-Sehtest 23 Punkte, der im Januar getestete Sony VW 500 ES dagegen lediglich 21. Demnach müsste also der Epson ein besseres Bild wiedergeben. Einmal angenommen, ich würde mit beiden Geräten ein 2,70 m breites Bild projizieren – zum Beispiel die von Ihnen immer wieder gern verwendete Markusplatz-Szene aus „Casino Royal“ – würde dann der Epson tatsächlich das bessere Bild auf die Leinwand werfen?
Hans-Jürgen Stempin, per E-Mail

audiovision: Bei unserem Testmuster des Sony VPL-VW 500 ES führten eingefärbte Details in Blu-ray-Testbildern, Konvergenzfehler sowie der plakative Schärferegler zu Punktabzügen. In der Praxis wie zum Beispiel der Markusplatz-Szene aus „Casino Royale“ fallen diese zwar weniger stark ins Gewicht, doch lässt sich die Problematik bei einem Preis von 10.000 Euro nicht abstreiten beziehungsweise ignorieren. Leider können wir keinen direkten Vergleich zum Epson EH-TW 9200 durchführen, da die Geräte kurz nach unseren Tests an die Hersteller zurückgeschickt werden müssen. Darüber hinaus können auch Serien-Streuungen zu leicht abweichenden Resultaten führen. In der Summe aller Bildkriterien sowie unter Berücksichtigung der Labormessungen hat der Sony VW500 trotzdem die bessere Bildqualität (66 zu 59 Punkte).

Leserfrage: Sony vs. Epson
Leserfrage: Sony vs. Epson
Leser Hans-Jürgen Stempin fragt sich, wer das bessere Bild macht:
der Sony VW 500 (oben) oder der Epson TW 9200?

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]