Amazon: Eigener Streaming-Dienst kommt

0

Amazon-Prime-MusicOnline-Händler Amazon erweitert sein Produkt-Portfolio. Nachdem man erst kürzlich mit dem Video-Streaming-Dienst auf den Markt kam, kommt nun die Erweiterung. Damit würde Amazon Spotify, Rdio, Napster und Co. bald Konkurrenz machen. Der eigene Musik-Streaming-Dienst ist für Amazon-Prime Kunden kostenlos. Amazon habe sich bereits mit den beiden großen Labels Sony und Warner Music geeinigt.

Amazon verspricht zum Start über eine Million Songs im Angebot ohne Werbung. Damit nimmt der Wettbewerb im Geschäft mit Musik-Streaming aus dem Netz zu. Musik-Streaming aus dem Netz ist ein schnell wachsender Markt. Die meisten Anbieter bieten einen uneingeschränkten Zugang zu Millionen Songs für eine monatliche Gebühr bei zehn Euro oder Dollar. Als Marktführer gilt die schwedische Firma Spotify. Apple kaufte jüngst den Kopfhörer-Anbieter Beats, der auch einen Streaming-Dienst hat.

Amazon hatte in den USA den Preis der Prime-Mitgliedschaft, die eine schnellere kostenlose Lieferung beinhaltet, von 79 auf 99 Dollar im Jahr angehoben. Dafür wurde ein kostenloses Angebot an TV-Sendungen und Filmen integriert. Das Video-Streaming ist inzwischen auch für Prime-Kunden in Deutschland verfügbar. (ki)

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]