Markt-Analyse: TV-Markt weiter rückläufig

0

Markt-Analyse: TV-Markt weiter rückläufig	Der Absatz von Flachbild-Fernsehern in Deutschland ist weiter rückläufig. So wurden 2013 gerade mal 7,8 Millionen Flat-TVs verkauft, das waren 17,3 Prozent weniger als 2012. Mit 4,7 Milliarden Euro Umsatz ging dieser um 19,8 Prozent zurück. Dies belegen aktuelle Marktzahlen von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) sowie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

Geräte mit Bildschirmen von 37 Zoll (94 Zentimeter) und größer stellen mit 3,6 Milliarden Euro und entsprechend 77 Prozent (2012: 70 Prozent) den größten Umsatzanteil. 97 Prozent der verkauften Fernseher sind LCD-TVs, bei 56 Prozent handelt es sich um internetfähige Smart-TVs (2012: 50 Prozent). Das Kriterium 3D-Tauglichkeit erfüllen 38 Prozent. Für dieses Jahr erwarten die Experten trotz Fußball-Weltmeisterschaft einen weiteren Rückgang auf 7,5 Millionen Fernseher.

Markt-Analyse: TV-Markt weiter rückläufig

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]