B & W möbelt 600er-Serie auf

0

B & W möbelt 600er-Serie aufDie schneckenförmige Lautsprecher-Skulptur Nautilus ist wohl die berühmteste Entwicklung von Bowers und Wilkins. Als ihr erfolgreichstes Produkt bezeichnet die britische Boxen-Manufaktur die optisch zurückhaltendere, aber nicht minder innovative 600er-Serie, deren Geschichte jetzt mit sechs neuen Modellen fortgeschrieben wird.

Auffälligstes Merkmal der 1995 vorgestellten Lautsprecher-Linie sind die gelben Kevlar-Treiber, die B&W hier erstmals in Kompakt-Lautsprechern einsetzt. Bis dahin war der exotische Werkstoff den High-End-Schallwandlern des Herstellers vorbehalten. Die robuste, vom US-Chemieriesen DuPont synthetisierte Kunstfaser wurde durch ihren Einsatz in schusssicheren Westen bekannt. Als Lautsprecher-Material machte sie ab 1974 Karriere, weil sie stabil und leicht ist und nicht zu Eigenschwingungen neigt.

B & W möbelt 600er-Serie auf

B&W hat seine 600er-Serie modernisiert: Die Lautsprecher
der neunköpfigen Modellfamilie sind in Schwarz und Weiß erhältlich.

Wegen ihrer günstigen Eigenschaften hält der Hersteller auch bei den neuen Modellen, erkennbar am S2 im Namen, an dem Material fest. Als Glanzlicht der Serie preist er den neuen Aluminium-Hochtöner an, der sich durch einen besonders verzerrungsarmen und weiträumigen Klang auszeichnen soll. Seine 25 Millimeter große, durch einen Ring verstärkte Kalotte ruht in einem Gelkissen, das für eine Entkopplung vom Gehäuse sorgt. Ein trompetenförmiger, mit Dämmmaterial befüllter Ansatz schluckt die nach hinten abgestrahlte Schallenergie – eine vergleichbare Konstruktion verbesserte bereits bei der legendären Nautilus den Klang. Die Explosionszeichnung (siehe Bild) offenbart den komplexen Aufbau der Treibereinheit, die in allen S2-Modellen verbaut ist.

B & W möbelt 600er-Serie auf

Die Explosionszeichnung illustriert den komplexen Aufbau des neuen Alu-Hochtöners.

Die Familie umfasst zwei schlanke Stand- (683 S2, 684 S2) und Regallautsprecher (685 S2, 686 S2) sowie zwei Center (HTM 61 S2, HTM 62 S2). Die Top-Modelle 683 S2 und HTM 61 S2 verfügen als Drei-Wege-Konstruktionen über einen sickenlosen, 160 Millimeter großen Kevlar-Mitteltöner sowie zwei 165-mm-Alu-Tieftöner. Die restlichen Modelle setzen auf klassische Zwei-Wege-Technik mit Kevlar-Tiefmitteltöner. Trompetenförmige Reflexöffnungen mit Golfball-Wandoberfläche verbessern bei allen Modellen die Basswiedergabe, ohne Strömungsgeräusche zu verursachen.

Die Preise, jeweils pro Stück, bewegen sich zwischen 250 Euro für die kleine Regalbox 686 S2 und 750 Euro für das 27 Kilo schwere und ein Meter hohe Standmodell 683 S2. An den dazu passenden Aktiv-Subwoofern 610 XP, ASW 610 und ASW 608 hat sich technisch nichts geändert, allerdings sind sie ab sofort auch in Weiß erhältlich. Das hat seinen Grund, denn die restlichen Lautsprecher der neuen 600er-Serie sind neben der bisherigen Dekorvariante Esche Schwarz ab sofort auch in Esche Weiß erhältlich.

B & W möbelt 600er-Serie auf

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]