Werden OLEDs vorerst nicht billiger?

0

LG-curved-oledAuf der diesjährigen CES 2014 wurde eine ganze Menge neuer OLED-TVs vorgestellt, auch in größeren Diagonalen und mit Ultra HD-Auflösung, als die bislang verfügbaren 55-Zoll 2K-Modelle.

Derzeit leidiges Thema ist die Bezahlbarkeit solcher Modelle. So hatte man nun gehofft, dass die Preise purzeln, da die Yield Rate steigt. So verkündete LG erst kürzlich einen Preisverfall ihrer bislang veröffentlichten OLED-Modelle.

Seitens Samsung gab es nun eine Abfuhr. HS Kim von Samsung hat gegenüber USA Today allerdings in einem Interview verraten, dass frühestens in drei oder vier Jahren mit einem Ankommen im Massenmarkt zu rechnen sein wird. Dabei hinkt man nun 1 bis 2 Jahre hinter den eigenen Erwartungen zurück. Grund sind immer noch die Probleme bei der Produktion der Geräte. Man geht davon aus, dass gar UHD-Geräte auf LCD-Basis den Markt schneller erobern werden als seinerseits die Full HD-Geräte.

Bleibt abzuwarten, ob die Probleme nur auf Samsungs RGB-Panels zu beziehen sind oder ob LG mit ihren WRGB-Modellen ebenfalls noch zu kämpfen hat. (ki)

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]