Amazon und Sky pushen 4K

0

Amazon und Sky pushen 4K Der Online-Riese Amazon und der Pay-TV-Anbieter Sky wollen beim Thema Ultra-HD in den nächsten Monaten Gas geben. Das vor drei Jahren gegründete Filmstudio von Amazon kündigte jetzt an, 2014 alle neuen Serien in Ultra-HD-Auflösung (3.840 x 2160 Pixel) zu produzieren. Zugänglich sind die Serien zunächst ausschließlich für Kunden von Lovefilm in Großbritannien und "Prime Instant Video". In welcher Form die Filme später erhältlich sein werden – als Stream, Download oder möglicherweise auf Blu-ray –, steht noch nicht fest.

Derweil steigt Sky Deutschland beim TV-Sender Sport1 ein und übernimmt gut ein Viertel der Anteile der Tochter des Medien- und Filmkonzerns Constantin Medien. Zugleich erwirbt der Bezahlsender die Produktionsfirma Plazamedia – das Hauptziel des Geschäfts, das sich der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehörende Konzern rund 57,5 Millionen Euro kosten lässt. Plazamedia wirkt bereits etwa an der Produktion der Fußball- und Formel-1-Übertragungen von Sky mit. Vorstandsvorsitzender Brian Sullivan erklärte, durch den Kauf von Plazamedia würde die Innovationskraft des Bezahlsenders im Fernsehen weiter beschleunigt, um zukünftigen technischen Entwicklungen wie Ultra-HD zum Durchbruch zu verhelfen.

Amazon und Sky pushen 4K

Sky hat bisher mit Ultra-HD nur experimentiert, einen Starttermin
für einen eigenen Sender gibt es noch nicht.

 

 

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]