Blu-ray-Test: The Last Stand

0

Blu-ray-Test: The Last Stand Ex-Großstadt-Cop Owens (Arnold Schwarzenegger) hat als Dorf­sheriff von Sommerton nicht viel zu tun – bis ein Drogenboss samt Söldnergefolge dem verschlafenen Nest einen Besuch abstattet. Arnies kurzweiliges Comeback wurde von Korea-Talent Kim Jee-woon inszeniert.

Bild: Der von erdigen Farben (Western-Look) dominierte Cinemascope-Transfer ist in praktisch jeder Einstellung knackscharf und bietet eine teils beachtliche Detailauflösung.

Ton: Effekttechnisch bietet die 5.1-Abmischung alles, was das Heimkino-Herz begehrt. Die Musik spielt hingegen nur eine untergeordnete Rolle.

Extras: Making-of (28:11), Interview mit Arnold Schwarzenegger (5:46), entfallene Szenen (22:2), B-Roll (3:37), "Cornfield Chaos Scene Breakdown" (11:21), "Weaponry Museum Tour" (11:21), "Actor-Cam Anarchy" (10:32).

Die Wertung   
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Splendid
Originaltitel The Last Stand
Laufzeit 107 Minuten
FSK ab 18 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 7.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]