Beamer-Quintett von Epson

0

Beamer-Quintett von Epson Während viele Hersteller den Output an Projektoren zurückfahren, hat Epson auf der IFA gleich fünf neue Modelle gezeigt, die bis Ende Oktober in den Handel kommen. Das Flaggschiff bildet der 3D-Full-HD-Beamer EH-TW9200, der mit dem Anhängsel ‚W‘ im Namen auch mit Wireless-HDMI-Option verfügbar sein wird. Ebenfalls nur dem 9200 inne ist ein ISF-zertifiziertes Farbmanagement sowie die vom Vorgänger bekannte Super-Resolution-Technologie für eine verbesserte Detaildarstellung. Worauf viele Filmfans gewartet haben dürften: Die Frame-Interpolation zur Bewegungsglättung lässt sich nun auch im 3D-Betrieb zuschalten.

Beamer-Quintett von Epson

Epsons neues Projektoren-Flaggschiff EH-TW9200 unterscheidet
sich optisch kaum von seinem Vorgänger. 

Während Epson beim Topmodell den Kontrast mit 600.000:1 und die Helligkeit mit 2.400 Lumen beziffert, stehen beim kleineren Bruder EH-TW7200 120.000:1 und 2.000 Lumen auf dem Konto. Wie gewohnt setzen die Epson-Beamer auf ein 3LCD-C2Fine-Panel und ein 2,1-faches Zoomobjektiv von Fujinon. Ein vertikaler Lensshift von bis zu 96 Prozent und horizontal bis zu 47 Prozent erlaubt eine flexible Installation. Beide Modelle sind MHL-fähig, um Inhalte vom Handy und Tablet zu streamen. Zur 3D-Wiedergabe liegen dem EH-TW9200 vier Shutter-Brillen bei, der EH-TW7200 bekommt zwei spendiert. Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber um 2.000 Euro für den TW7200 und um 3.000 Euro für den TW9200 liegen. 

Beamer-Quintett von Epson

Der EH-TW5200 bietet einen speziellen Spiele-Modus, der schnelle
Game-Szenen besonders sauber darstellen soll.

Mit dem EH-TW5200 präsentiert Epson einen 3D-LCD-Beamer für Spielefans, denn ein spezieller Game-Modus soll selbst schnellste Spielzenen sauber projizieren. Mit einem Kontrastverhältnis von 15.000:1 und einer Helligkeit von bis zu 2.000 Lumen verspricht Epson auch in nicht abgedunkelten Räumen helle Bilder. Eine vertikale und horizontale Trapezkorrektur bis zu 30 Grad ist möglich, ein Lensshift fehlt dagegen; eingebaute Lautsprecher liefern den Sound. Der Kleinste im Bunde bietet mit seinen 1.280 x 720 Pixeln nur HD-Ready-Auflösung, empfiehlt sich aber mit 3.000 Lumen Helligkeit, integrierten Lautsprechern und seiner Handlichkeit auch für den mobilen Einsatz. Das Kontrastverhältnis gibt Epson mit 12.000:1 an. Verzerrungsfreie Bilder soll die Trapezkorrektur bis 30 Grad in beide Richtungen garantieren, verzichten muss man auf Lensshift und die 3D-Funktion. Lobenswert: Für alle Geräte bietet Epson eine dreijährige Garantie auf die Lampe.

Beamer-Quintett von Epson

Der EH-TW490 eignet sich dank seiner integrierten Lautsprecher auch für den
mobilen Einsatz, bietet mit 1.280 x 720 Pixeln aber keine Full-HD-Auflösung.

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]