Astra: 4k-Kanal ab Herbst

0

Astra: 4k-Kanal ab Herbst Kaiser Karl V. wird der Spruch zugeschrieben, in seinem Reich ginge die Sonne nicht unter. Das ist freilich nichts gegen die Satelliten-Flotte von SES-Astra: "Wir decken 99 Prozent der Erde ab", sagt Wolfgang Elsässer, der für seinen Verantwortungsbereich ebenfalls gute Zahlen melden kann. So hat die Anzahl der deutschen Satellitenhaushalte im Jahr 2012 nochmals zugelegt, von 17,54 auf 18,07 Millionen. Angesichts der Abschaltung aller analogen Sat-Kanäle war das nicht unbedingt erwartet worden – eine Abwanderung zu Kabel oder Antenne fand aber nicht statt.

Im Gegenteil: Die Zahl der Kabelhaushalte schrumpfte weiter, von 17,27 auf 16,70 Millionen. Nur bei DVB-T gab es einen leichten Zuwachs von 1,83 auf 2,07 Millionen. Ein Plus vermeldet Elsässer auch bei den HDTV-Sendern, zum Jahresanfang 2013 wurden hier nicht weniger als 63 hochauflösende Programme gezählt. Wie erfolgreich HD+ mit den verschlüsselten Privatsendern ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Ein Zuwachs von rund 540.000 zahlenden Zuschauern bringt die Zahl hier fast an die Million, doch rund 1,3 Millionen haben ihre kostenlose Probephase offenbar nicht verlängert.

Zur IBC-Messe im September will Astra einen neuen Test mit 4k-Programmen starten. Und wenn alles gut geht, steht ab dann ein Demokanal in Ultra-HD dauerhaft für die Vorführung zur Verfügung.

Astra: 4k-Kanal ab Herbst

Astra-Deutschlandchef Wolfgang Elsässer konnte für 2012
erfreuliche Zahlen und für 2013 große Pläne verkünden.

 

  

 

{{back}}

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]