Samsung BD-ES 6000 (Test)

0

Samsung BD-ES 6000 – Blu-ray-Player für 200 Euro

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €Mit den Modellen BD-ES 5000 für 130 Euro und dem ES 6000 für 200 Euro führt Samsung zwei kompakte Blu-ray-Player im Sortiment. Die quadratischen Geräte messen knapp 19 Zentimeter und wiegen nur ein Kilogramm. Der ES 6000 hat WLAN an Bord und greift auf ein attraktives Internet-Angebot zu. Dazu zählen HD-Videos von Vimeo und YouTube HD sowie ein Web-Browser.

Ausstattung und Bedienung

Die Einbindung des Internets treibt Samsung noch weiter voran als beim BD-E 6100 (Test in audiovision 9-2012). Der neueste Kompaktplayer ES 6000 nimmt Texteingaben nämlich per USB-Tastatur entgegen und bietet im Menü "Gerätemanager"sogar die passenden Maus-Einstellungen und eine deutsche Tastatur-Belegung. Über "Smart Hub" greift der Player auf 22 Portale zu, diverse weitere wie der neue Video-on-Demand-Service Watchever (Test sie­he Seite 27) lassen sich unter "Samsung Apps" hinzufügen. Zur Auswahl stehen Highlights wie Vimeo mit Videos, die teilweise Full-HD-Qualität erreichen. Passend zum Quellmaterial zeigt der Samsung sie stets mit korrekten Bildraten von 24, 50 oder 60 Hertz. Während die Konkurrenz oft mit falscher Bildrate stockt und ruckelt, liefert der Samsung bei guter Internet-Verbindung flüssige Full-HD-Videos ins Heimkino. YouTube-HD zeigt er aber nur in 720p-Qualität.

Für schnelle Startzeiten soll der Quickstart-Modus sorgen, doch der ist Augenwischerei: Der Stromverbrauch entspricht im Standby nämlich exakt dem im Betrieb, es wird sogar noch ein schwarzes Full-HD-Bild ausgeben. Quickstart verhindert nur die automatische Abschaltung bei längerem Nichtgebrauch. Samsungs Laufwerk reagiert recht flott und produziert meist nur ein angenehm leises Rauschen, gelegentlich tritt anfangs leichtes Zirpen auf. Oberhalb des Laufwerksschlitzes sitzen vier sicher reagierende Softkeys, aber kein Display. Der USB-Eingang findet sich aus Platzgründen hinten neben den rein digitalen AV-Schnittstellen.

Über Netzwerk und USB spielt der Samsung sämtliche wichtigen Videoformate wie AVCHD, MP4, DivX HD, WMV und MOV ab, außerdem SD- und HDTV-Festplattenmitschnitte im TS-Format. Aller­dings unterbricht er bei AVCHD-Videos das Bild nach jedem Schnitt für drei Sekunden, während andere Player kontinuierlich weiterspielen. Das populäre AVCHD-Format 1080/50p akzeptiert der Samsung leider nicht, und bei 1080i-Clips produziert er unschöne Klötzchen.

Gut gefällt die originalgetreue 24p-Kinoausgabe via USB oder DLNA-Netzwerk. Ebenfalls gut: Über die "Full Screen"-Taste kann man das Bildformat direkt umschalten. In der Diaschau zeigt der Player 30 Vorschaubilder, die sich nach dem Monat oder alten und neuen Aufnahmen sortieren lassen. Die Fotos wirken sehr scharf, zusätzlich lassen sich Schärfe, Kontrast, Helligkeit, Farbton und Rauschfilter einstellen; diese Regler sind erfreulicherweise sogar bei 3D-MPO-Fotos aktiv. Der 3D-Effekt lässt sich an die Bildschirmgröße anpassen, eine 2D/3D-Konvertierung gibt es nicht.

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €
Gewöhnungsbedürftig: Die
Fernbedienung ist zwar handlich und klein, das Tastenfeld
präsentiert sich aber schlecht aufgeteilt und eng.

Bildqualität

Der Samsung gibt in allen HDMI-Farbmodi (Auto, YCbCr 4:4:4, RGB Standard und RGB Erweitert)  korrekte Farbpegel aus. Der Standard-RGB-Modus zeigt allerdings gespreizte Werte für Schwarz und Weiß. Im Farbmodus YCbCr erscheinen dagegen auch ultraschwarze und ultraweiße Pegel originalgetreu. DVDs skaliert der Player fein und ausgesprochen scharf auf Full-HD-Auflösung. Unsere immer wieder zu Testzwecken verwendeten Stolpersteine aus "Space Cowboys" und die oft zitierte Strandszene aus "Sechs Tage, sieben Nächte" gelingen im Großen und Ganzen, nur gegen Ende der Strandszene flimmern die Liegestühle kurz. TV-Material auf DVD oder Blu-ray-Disc erscheint perfekt, nämlich mit besonders glatten und ruhigen Kanten. Blu-ray-Filme in 2D und 3D lassen sich mit dem Bildregler nachjustieren.

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €
Keinerlei Analogverbindung: Das Terminal auf der Rückseite bietet lediglich drei
digitale Schnittstellen, und zwar für LAN, HDMI und S/PDIF.
Analoge Tonverbindungen bleiben außen vor. Der Stromverbrauch liegt niedrig,
weshalb der kompakte Player ohne Lüfter auskommt.

 

 

   

Tonqualität

Hochbitformate von Blu-ray gibt der Samsung digital als Bitstream oder intern decodierten PCM-Ton aus. Via Toslink kann er ältere AV-Receiver mit neu encodiertem DTS-Ton versorgen, was bei Dolbys HD-Tonformaten dynamischer klingt als der Dolby-Kern. Im Audio-Menü lassen sich ansonsten nur die Dynamikkompression für Dolby-Ton und der Downmix-Modus (Stereo oder Surroundkodiert) einstellen. Für eine positive Überraschung sorgte der Test mit verlustfreien FLAC-Dateien: Samsung erwähnt sie in der Anleitung zwar nicht, doch der Player spielt sie klaglos ab.

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €
Medienwiedergabe per "AllShare Play": Der BD-ES 6000 kann sich über das Netzwerk auch
mit Smartphones synchronisieren, von ihnen Fotos, Filme und Musik empfangen
und dann wiedergeben.

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €
200 Euro: Der Samsung BD-ES 6000 hat nur noch Platz für wenige Schnittstellen.
Das gleicht er mit WLAN, komfortabler Bedienung über USB-Tastatur und
attraktiven Internet-Angeboten aus.

 

   

Fazit:

Samsungs Blu-ray-Winzling sichert sich den Testsieg. Er liefert tolle Bilder von DVDs und Blu-ray und bietet viele Internet-Optionen, zeigt scharfe und ruckelfreie HD-Clips und ermöglicht dank des integrierten Web-Browsers komfortable Ausflüge ins Netz. Auch viele Multimedia-Anwendungen machen Spaß, nur AVCHD-Videos verarbeiten andere Player besser. Udo Ratai

Technische Ausstattung und Bewertung


Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €

Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €
* Der Samsung erreicht 72 von 89 möglichen (fehlender analoger Audio-Ausgang) Punkten.
Übertragen auf unsere 100er-Skala entspricht das einem Prozentanteil von 81.

 

 

 

   

Der Testbericht Samsung BD-ES 6000 (Gesamtwertung: 81, Preis/UVP: 200 Euro) ist in audiovision Ausgabe 3-2013 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]