LG BP 420 (Test)

0

LG BP 420 – Blu-ray-Player für 120 Euro

LG BP 420 - Blu-ray-Player für 120 €Mit 120 Euro zählt der BP 420 von LG zu den günstigen 3D-Playern. WLAN ist bei diesem Preis allerdings nicht an Bord und lässt sich auch nicht nachrüsten. Zu den Stärken des Einsteiger-Players zählen komfortabel bedienbare Multimedia-Funktionen und der Zugang zu Internet-Portalen wie YouTube-HD.

 

Ausstattung und Bedienung

Im Gegensatz zu manchem Mitbewerber bringt der LG BP 420 analoge Tonausgänge und einen FBAS-Bildausgang mit, um auch eine Stereoanlage oder einen älteren Röhren-Fernseher zu versorgen. Auf der übersichtlichen Front finden sich vier Tasten für die Grundfunktionen und ein abgedeckter USB-Fronteingang. Auch die etwas wackelige Schub­lade verschwindet hinter einer gefederten Klappe, die hochfrequente Laufwerksgeräusche ein wenig dämpft. Dennoch produziert das Laufwerk vor allem beim Start einer Blu-ray-Disc schon mal störende Geräusche.

Mit einem Stromverbrauch von rund sechs Watt zählt der flache LG zu den sparsamsten Play­ern und reagiert trotzdem ganz schön flott: Eine Blu-ray-Discs mit komplexen Java-Menüs wie "Men in Black" startet in 30 Sekunden, eine simple DVD schon mal in acht Sekunden. Die letzte Abspielstelle merkt sich der Player zudem automatisch. Aus dem Standby erwacht er auch ohne Schnellstartmodus binnen acht Sekunden.

Das Display zeigt nur die Laufzeit an und lässt sich nicht dimmen. Dank der flotten Navigation macht es aber viel Spaß, Multimedia-Dateien abzuspielen. Der LG zeigt bis zu 24 Fotos mit Vorschaubild an und springt auf Wunsch direkt zum letzten Bild einer langen Liste. Über die Displaytaste kann man Begleitmusik auswählen, aber keine Bild­regler aufrufen. Hochformatfotos erscheinen bereits aufrecht, 3D-Bilder erkennt der LG aber nicht. Über USB spielt er auch SDTV-Festplattenmitschnitte im MPEG.TS-Format ab. Viele weitere HD-Videos (AVCHD, DivX-HD, MP4, WMV, MOV und Xvid) sind willkommen und lassen sich optional im passenden Bildformat (Original oder Vollbild) ausgeben. AVCHD-Videos bis 1080/50p laufen mit kurzer Unterbrechung weiter, MP4-Videos ruckeln aber und MOV-Camcorderaufnahmen stoppen nach jedem Schnitt. Musik spielt der Player in den Formaten MP3 und AAC sowie FLAC und WAV.

Aus dem Internet steuern derzeit 15 Portale Unterhaltung bei, darunter finden sich neben Radio-, Musik- und Kino-Diensten auch YouTube. HD-Videos von YouTube verarbeitet der LG maximal in 720p-Qualität, auch wenn sie danach in das Full-HD-Format 1080p hochskaliert werden. Mit der korrekten Bildwechselfrequenz nimmt es der Player nicht so genau: Kinotrailer und HDTV-Dokus im 24p-Format laufen mit 50 Hertz und stocken regelmäßig. Extras wie einen Web-Browser oder die Texteingabe via USB-Tastatur gibt es nicht. Die Bildregler sind bei You-Tube-Videos gesperrt, funktionieren dafür aber bei 3D-Blu-ray-Discs. Im Video-Setup lassen sich die HDMI-Auflösung ab 576p und der HDMI-Farbmodus YCbCr oder RGB manuell wählen.

LG BP 420 - Blu-ray-Player für 120 €

Gelungen: LGs Fernbedienung liegt gut in der Hand
und navigiert flott durch das bunt und
übersichtlich gestaltete OSD-Menü.

Bildqualität

Im HDMI-Modus RGB zeigt der LG-Player aufgrund einer fehlerhaften Farbdecodierung grünstichige Farben, Signale im Farbmodus YCbCr erscheinen dagegen originalgetreu. In den Bildmodi Standard, Bewegung und Benutzer ist eine ganz leichte Schärfe­anhebung aktiv, die in Stufe -3 des Schärfereglers verschwindet. Mit unseren beliebten Stolpersteinen für DVDs geht es weiter: Bei "Space Cowboys" erscheinen die Holzbalken in der Rummelplatzs­zene erst im zweiten Anlauf flimmerfrei, in "Sechs Tage, sieben Nächte" störte nur beim Anflug auf Makatea ein leichtes Bildflimmern das DVD-Up­scaling. In 1080i produzierte HDTV-Videos auf Blu-ray-Discs wandelt der LG stets in perfekte Vollbilder und regelt Helligkeit, Kontrast, Farbe und Schärfe komfortabel bei laufendem Bild nach.

LG BP 420 - Blu-ray-Player für 120 €

Kein WLAN: Der LG BP 420 bietet die üblichen AV-Anschlüsse,
aber keine weitere USB-Schnittstelle und somit auch keine Möglichkeit, den drahtlosen
Netzwerkzugang nachzurüsten.

 

 

   

Tonqualität

Analoger Stereoton erreicht zwar keine Dynamikwerte von High-End-Playern, liefert aber lineare Frequenzgänge. Moderne HDMI-Receiver versorgt der LG wie alle Testkandidaten mit Bitstream-Ton, ältere mit PCM-Mehrkanalton. Auch neu encodierter DTS-Ton steht via Toslink bereit. Er klingt auf betagten AV-Receivern ohne HDMI-Technik dynamischer als der Dolby-Kern.

LG BP 4200 - Blu-ray-Player für 120 €
Bunt und übersichtlich:  Das Menü verzweigt flott zu verschiedenen Anwendungen.
Die angezeigten LG-Apps sind derzeit aber noch nicht verfügbar.
Der Zugang zu YouTube-HD erfolgt über das Premium-Angebot.

LG BP 4200 - Blu-ray-Player für 120 €

120 Euro: Der 3D-Player aus dem Hause LG gefällt durch seine
flotte Bedienung und Extras wie YouTube-HD. Mit einem Stromverbrauch von
rund sechs Watt ist er besonders sparsam.

 

   

Fazit:

Wer auf WLAN verzichten kann, findet im LG BP 420 einen soliden und komfortabel bedienbaren Einsteiger-3D-Player. Er verfügt sogar über analoge AV-Ausgänge und bietet im HDMI-Farbmodus YCbCr eine überzeugende Bildqualität. Ausflüge ins Internet oder DLNA-Netzwerk machen dank der flotten Bedienung viel Spaß.  Udo Ratai

Technische Ausstattung und Bewertung


Samsung BD-ES 6000 - Blu-ray-Player für 200 €

LG BP 420 - Blu-ray-Player für 120 €

LG BP 420 - Blu-ray-Player für 120 €

 

 

 

 

   

Der Testbericht LG BP 420 (Gesamtwertung: 78, Preis/UVP: 120 Euro) ist in audiovision Ausgabe 3-2013 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]