Blu-ray-Test: Das Geheimnis von Kells

0

Blu-ray-Test: Das Geheimnis von KellsIm düsteren Mittelalter fallen kriegerische Nordmänner in Irland ein. In dieser Zeit bringt ein heiliges Buch Licht und Hoffnung ins Dunkel. Der 12-jährige Mönch Brendan soll den Zeichenband fertigstellen, doch benötigt er hierfür Beeren. Seine Suche in einem verbotenen Wald wird zum Abenteuer mit gefähr­lichen wie bezaubernden Begegnungen. Die ungewöhnlichen Bilder sind im Stile keltischer Zeichenkunst gehalten und machen das für den Oscar nominierte Animationsmärchen zum einzigartigen Seherlebnis.

Bild: Die Farben des rauschfreien 1,78.1-Transfers leuchten wunderbar intensiv, Schwarz ist tief und der Kontrast ausgeglichen. Kanten sind scharf und die Zeichnungen je nach Komplexität auch sehr detailliert. Stilbedingt zeigen die flachen Animationen keinerlei Raumtiefe, was dem faszinierenden Seherlebnis aber nicht schadet. Einziger echter Kritikpunkt sind störende Banding-Effekte.

Ton: Die irische Folklore-Musik tänzelt sehr transparent, leichtfüßig und fein aufgelöst durchs Heimkino.  Auch die dynamischen Effekte überzeugen mit greifbarem, natürlichem und basskräftigem Klang.

Extras: Der Audiokommentar liefert genauso viele Hintergrundinfos wie das Making-of (27:01), das aus kommentierten Standbildern besteht. Zu zwei Szenen gibt’s einen Storyboard/Filmvergleich (8:34), dazu gesellen sich entfallene Szenen (9:24), Impressionen von den Sprachaufnahmen (10:50), "Aisling bei den Oscars" (0:22), Kinotrailer und ein Konzept-Trailer mit optionalem Regiekommentar (4:08). Auch als Mediabook mit DVD erhältlich.

Die Wertung   
Film 6 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Pandastorm
Originaltitel The Secret of Kells
Laufzeit 79 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]