Blu-ray-Test: Cleanskin

0

Blu-ray-Test: CleanskinEwan (Sean Bean) erledigt für den britischen Geheimdienst die schmutzigen Jobs. Bei seinem neuen Auftrag soll der Ex-Elitesoldat den islamischen  Terroristen Ash (Abhin Galeya) und seine Bomben­leger eliminieren – koste es, was es wolle. Doch die Spur führt auch in die eigenen Reihen. Dem politisch brisanten wie glaubwürdigen Action-Thriller aus England fehlt zwischendurch zwar etwas Tempo, Sean Bean als verbitterter Brutalo-Agent ist aber spitze.

Bild: Der Cinemascope-Transfer ist meist scharf und ausreichend detailliert, auch wenn sich immer mal wieder weiche Aufnahmen dazwischen mischen. An einigen Stellen wurde digital nachgeschärft und Linien flimmern leicht (z.B. London aus der Vogelperspektive bei 2:54). Rauschen variiert je nach Szene und Kameraeinstellung von leicht bis heftig (2:00), stört aber nur selten. Schwarz ist tief und verschluckt ein paar Graustufen zu viel. Der Kontrast wurde leicht angehoben, Lichter überstrahlen aber noch nicht. Die braunstichigen, etwas blassen Farben passen gut zum tristen Herbstwetter Londons.

Ton: Die 5.1-HD-Abmischung enttäuscht, denn Action­szenen wie der Explosion bei 10:49 fehlt Tiefbass, Dynamik und Räumlichkeit. Der Filmscore klingt zwar transparent, aber auch recht dünn und undynamisch. 

Extras: Das Bonusmaterial fällt leider denkbar knapp aus. Immerhin bietet das Making-of (22:37) nebst unnötigen Lobpreisungen auch Interessantes zu Rollen und Story und liefert einige Impressionen vom Dreh der Stunts sowie der Restaurant-Bombenexplosion. Dazu gibt es den Kinotrailer.

Die Wertung   
Film 4 von 6 Punkten 
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter WVG Medien
Originaltitel Cleanskin
Laufzeit 108 Minuten
FSK ab 16
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]