Sony BDP-S 490 (Test)

0

Sony BDP-S 490 – Blu-ray-Player für 130 Euro

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €Sony setzt auch beim BDP-S 490 für 130 Euro auf Spezialitäten wie SACD-Wiedergabe, eine 2D/3D-Konvertierung und zahlreiche Internet-Anwendungen. Wer drahtlos ins Netz will, muss zusätzlich 79 Euro für den USB-Adapter UWA-BR 100 investieren – in diesem Fall ist der BDP-S 590 mit integriertem WLAN (audiovision 4-2012) für 170 Euro die günstigere Wahl.

 

Ausstattung und Bedienung

Mit abgedecktem USB-Fronteingang und dezent in der Zierleiste integrierten Bedientasten wirkt der Player edel und aufgeräumt. Bei rund sechs Watt Stromverbrauch im Betrieb ist der leise und lüfterlos agierende Sony der sparsamste Player des Testfelds – der Pioneer BDP-150 braucht schon im Standby mit Schnellstartmodus acht Watt. Der Sony braucht nur vier Watt, und beschleunigt die Hochlaufzeit von 30 auf unter drei Sekunden. So gelangt man schnell ins Internet und kann den Web-Browser sowie 30 Portale nutzen. Dabei hilft eine englisch belegte USB-Tastatur bei der Texteingabe. Mit dem Dienst "Search Internet-Video" sucht der Sony auf mehreren Plattformen wie Dailymotion und YouTube nach Videos, spielt sie aber nicht in HD-Qualität. An der datenreduzierten Bildqualität ändert auch Sonys Rauschfilter für Online-Clips nichts. Unter den 30 Portalen laufen allerdings über "Servus TV" und "AOL HD" Videoinhalte in sehenswerter HD-Qualität. Infos für Cineasten und Musikfans hält die Gracnote-Datenbank umsonst bereit, während Sonys Abo-Service "Video Unlimited" HD-Filme verleiht. Die Preise sind hier um einen Euro gestiegen, bei SD-Qualität auf fünf und bei HD-Qualität auf sechs Euro pro Film.

Über USB oder DLNA-Netzwerk spielt der Sony einige Videocodecs ab (AVCHD, MPEG1/2/4, XviD, WMV), allerdings nach wie vor keine DivX-Filme. PAL-Videos im MPEG2- oder AVCHD-Format ruckeln und stocken und werden statt mit 50 mit 60 Hertz ausgegeben. Auch in Stellung "Originalauflösung" bleibt der Fehler bestehen. Nur wenn man die native Auflösung des Quellmaterials von Hand einstellt, etwa 576i bei MPEG2-Codecs oder die native AVCHD-Auflösung bei Camcordervideos, liefert der Player ruckelfreie 50-Hertz-Videos. Im Menü können alle Auflösungen von 576i bis 1080p, drei HDMI-Farbmodi (YCbCr 4:4:4, YCbCr 4:2:2, RGB) sowie die passende Bildschirmgröße in Zoll für den 3D-Fernseher eingestellt werden. Über die Optionstaste der Fernbedienung lassen sich eine Tonverzögerung, eine Gammakorrektur für helle und dunkle Räume und zwei Rauschfilter schalten. Vollständige Bildregler fehlen, nicht aber eine 2D/3D-Konvertierung. Auch echte 3D-Fotos im MPO-Format erkennt der Sony, und zwar sowohl über USB als auch über DLNA-Netzwerk. Die Fotoschau läuft mit Begleitmusik und dreht Hochformatfotos automatisch richtig. Nur der direkte Zugriff auf das letzte Foto im Ordner klappt nicht.

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €

Handlich: Sonys Fernbedienung kommt mit wenigen Tasten aus.
Weitere Funktionen eröffnet die Option-Taste oder Sonys
weit verzweigtes Menü im PS3-Design.

Bildqualität

24p-Kinofilme in 2D und 3D erscheinen in den beiden YUV-Farbmodi originalgetreu. Der HDMI-Farbmodus "RGB" liefert allerdings zu sattes Grün und zu blasses Rot. An der ausgezeichneten Vollbildwandlung für DVD-Kinofilme und 1080i-Videomaterial auf Blu-ray-Disc gibt es nichts auszusetzen. In "Space Cowboys" oder "Sechs Tage, sieben Nächte" meistert der BDP-S 490 unsere schwierigen Testsequenzen ohne Probleme und flimmert in anderen Szenen nur kurz. Hinter dem Menüpunkt "DVD-ROM 24p-Ausgabe" steckt eine "Inverse Telecine"-Funktion. Sie funktioniert aber nur bei NTSC-DVDs ohne Ländercode. Alle HDTV-Videos auf Blu-ray oder Kinofilme in 2D oder 3D laufen in makelloser Bildqualität und Schärfe. Auf den ersten Blick lässt man sich auch von Sonys 2D/3D-Konvertierung beeindrucken. Der dreifach justierbare Effekt simuliert aber keine echten 3D-Perspektiven, sondern erzeugt vor allem plastische Menüs oder leicht nach hinten gewölbte Fotos.

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €

USB vorn und hinten: Vorn spielt der Sony Multimedia-Dateien ab,
der zweite USB-Anschluss kann mit Adapter für die WLAN-Option, den
Anschluss einer USB-Tastatur oder als Speicher für BD-Live-Downloads
genutzt werden.

 

 

   

Tonqualität

Der BDP-S 490 gibt SA-CD-Stereoton analog aus, über HDMI auch als 5.1-DSD-Stream, den inzwischen viele AV-Receiver verarbeiten. Die Dynamik des Analogtons liegt mit rund 92 Dezibel im Mittelfeld, der Frequenzgang ist mustergültig. Kinoton auf Blu-ray wird als Bitstreamton oder intern decodierter PCM-Ton ausgegeben und lässt sich bei Synchronproblemen um bis zu 120 Millisekunden verzögern. Als Extra wandelt der Sony Stereoton im Modus DTS Neo:6 in Sechskanal-Ton um. 

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €

DSD und DTS Neo:6: Hochaufgelösten SA-CD-Ton gibt der Sony optional
direkt über HDMI als DSD-Stream aus, Stereosignale wandelt er auf Wunsch
in DTS Neo:6-Ton mit sechs Kanälen um.

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €
130 Euro: Sonys aktuell günstigster 3D-Blu-ray-Player BDP-S 490 zeigt ein seitlich
gerundetes Design, die Tasten sind auf die Oberfläche gewandert.
Der sparsame Player bietet vielfältige Internet- und Netzwerk-Optionen,
WLAN lässt sich nachrüsten.

 

   

Fazit:

Als Blu-ray- und DVD-Player überzeugt der Sony BDP-S 490 mit ausgezeichneter Bildqualität, solange man den verfälschten Farbmodus RGB meidet. Dazu spielt er Multimediadaten über USB und LAN oder zeigt HDTV-Videos aus dem Internet, YouTube-HD-Clips jedoch nur in reduzierter Qualität.   Udo Ratai

Technische Ausstattung und Bewertung


Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €

Sony BDP-S 490 - Blu-ray-Player für 130 €

* Der Samsung erreicht 76 von 89 möglichen Punkten.
Übertragen auf unsere 100er-Skala entspricht das einem Prozentanteil von 85.

 

 

 

   

Der Testbericht Sony BDP-S 490 (Gesamtwertung: 81, Preis/UVP: 130 Euro) ist in audiovision Ausgabe 9-2012 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]