Blu-ray-Test: Das gibt Ärger

0

Blu-ray-Test: Das gibt Ärger"I never liked this shot." Diese oder ähnlich skeptische Worte gehen Regisseur McG im Kommentar regelmäßig über die Lippen. Solch kritische Aussagen sind ungewöhnlich, aber nicht ganz unberechtigt. Denn die lose auf dem Mad-Magazin-Comic "Spy vs. Spy" basierende Actionromanze hat Schwächen, für einen unterhaltsamen Heimkino-Abend taugt sie aber allemal.
Die CIA-Geheimagenten FDR (Chris Pine) und Tuck (Tom Hardy) verlieben sich Hals über Kopf in die liebenswerte wie attraktive Lauren (Reese Witherspoon). Während die erfolgreiche Marktforscherin versucht, sich mit Hilfe ihrer gewitzten Freundin (Chelsea Handler) für den Richtigen zu entscheiden, zetteln FDR und Tuck eine surreale Schlacht um Laurens Gunst an – mit ihren Überwachungskenntnissen, High-Tech-Spielereien und explosivem Waffenarsenal.

Außer dem bereits erwähnten Kommentar bietet die Blu-ray lediglich zusätzliches Film­material, das ebenfalls von McG kommentiert wird. In sechs zusätzlichen bzw. erweiterten Szenen (15:41) erfährt man unter anderem mehr über Tucks Ex-Frau. Die drei alternativen Enden (6:55) stehen zum Teil in krassem Widerspruch zum Filmende und sind allein aus diesem Grund sehenswert. Auch hier geht Regisseur McG mittels Kommentar mit seiner Entscheidung hart ins Gericht ("If I had any guts that’s the ending I would’ve released theatrically"). Einen anderen, aus Kostengründen nicht verwirklichten Anfang in computeranimierter Story­board-Form gibt es ebenfalls zu sehen. Das war es aber auch schon in Sachen Boni, dafür hat man die Wahl zwischen der Kinofassung und einem sieben Minuten längeren Extended Cut, zusätzlich gibt es die Kinofassung als DVD und Digital-Kopie.

Fazit:
Trotz diverser "An den Kopf pack"-Momente unterhält die romantische Action-Komödie bestens – und zwar Frauen wie Männer.

Bildqualität:
Knallbunt, kontrastreich und bei Nahaufnahmen scharf präsentiert sich der 2,35:1-Transfer. Da in Super35 gedreht, muss man aber regelmäßig eine grobe Körnung in Kauf nehmen (auf einen Rauschfilter hat Fox wohlweislich verzichtet), die sich ab der Halbtotalen negativ auf das Schärfe- und Detailniveau auswirkt. Dicke vier Punkte. 

Tonqualität:
Egal ob über den Zuschauer donnernde Hubschrauber oder hinter dem Zuschauer einschlagende Pistolenschüsse, der detaillierte wie räumliche 5.1-Mix macht Laune. Selbst ruhige Szenen wurden mit vielen Umgebungsgeräuschen gekonnt vertont. Nie klang eine romantische Komödie besser. In Sachen Dynamikumfang und Bass wird allerdings nicht das Niveau reinrassiger Actionfilme erreicht. Dicke vier Punkte.   

Extras:
Audiokommentar mit Regisseur McG, Internationale Kinofassung und erweiterte Fassung, entfallene Szene "Junggesellinnenabschied" (4:18), entfallene bzw. erweiterte Szenen (15:41), alternative Filmenden (6:55), "Spaß am Set" (3:59), alternativer Filmanfang (8:53), Kinotrailer, Film auf DVD, Digitalkopie.

Die Wertung   
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Fox
Originaltitel This Means War
Laufzeit 97 / 104 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080p/24Hz)
Ton Deutsch DTS 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]