Blu-ray-Test: Cowboys & Aliens

0

Test Americas Sweethearts"Je gewagter die Idee ist, desto größer die Chance auf eine Pleite statt einen Erfolg", sinniert Produzent Steven Spielberg im Bonus­material. Besagte Pleite trat prompt ein, denn mit 175 Millionen Dollar spielte "Cowboys & Aliens" kaum mehr als seine Produktionskosten von 163 Millionen Dollar ein.

Mitschuld daran trägt die von der Grundidee interessante, aber zu langatmig umgesetzte Story. Zu allem Überfluss enthält die Blu-ray ausschließlich den 16 Minuten längeren Director’s Cut. Die Kinofassung findet sich aus unerklärlichen Gründen nur auf der DVD des Doppel-Disc-Sets.

Die Geschichte ist trotz 135 Minuten Spielzeit schnell resümiert: Ohne Gedächtnis erwacht der Bandit Jake Lonergan (Daniel Craig) in der Prärie. Kaum in der nächstgelegenen Stadt angekommen, machen fliegende Untertassen diese dem Erdboden gleich – und einige Einwohner werden von den außer­irdischen Besuchern verschleppt. Zusammen mit einer Gruppe Banditen (u.a. Harrison Ford) macht Jack sich auf, die Entführten zu befreien.

Weit tiefer als der Plot schürfen die "Gespräche mit Jon Favreau" (80:10), die den üblichen Interview-Small-Talk ausklammern und spannende Blicke in das Schaffen von Cast & Crew (u.a. Craig, Ford, Olivia Wilde, Spielberg und Ron Howard) gewähren – auch jenseits von "Cowboys & Aliens". Auch das in sechs Segmente unterteilte Making-of (40:18) und den Audiokommentar mit Regisseur Jon Favreau sollte man sich anschauen bzw. anhören. Ärgerlich: Die Ami-Disc enthält nicht nur den Kinocut und die Extended Edition, sondern auch eine coole Bild-in-Bild-Spur.            

Bildqualität
Der rauschfreie und plastische Cinemascope-Transfer punktet mit toller Schärfe, die Wüstenszenerie hätten wir uns aber noch detailreicher gewünscht. Der leicht überhöhte Kontrast und die erdigen Farben verpassen den Bildern einen dreckigen Western-Look.

Tonqualität
Der voluminöse, fein aufgelöste Score bietet eine tolle Räumlichkeit. Die Actionszenen (z.B. Alienangriff bei 33:55) donnern mit heftiger Dynamik und gewaltigen Tiefbässen, die zahlreichen Effekte klingen  ebenso präzise wie räumlich. HD-Ton gibt es leider nur im Original.

Extras

Audiokommentar mit Regisseur Jon Favreau, "Gespräche mit Jon Favreau" (80:10), "Der leuchtende Himmel: Das Making-of von Cowboys & Aliens" (40:18), Hörfilmfassung (nur englisch), Kinofassung auf DVD (113:42), Digitalkopie.

Die Wertung   
Film 3 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Paramount
Originaltitel Cowboys & Aliens
Laufzeit 135 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080p/24Hz)
Ton Deutsch Dolby Digital 5.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]