Blu-ray-Test: Cars 2

0

Blu-ray-Test: Cars 2Im hörenswerten Audiokommentar erklärt Regisseur Lasseter, es sei Pixar ein Anliegen, Fortsetzungen zwar ebenso gut, doch völlig anders als die Originale zu gestalten. Ein lobenswerter und bei "Cars 2" geglückter Anspruch, denn der flotte Mix aus Rennfahrerfilm und Spionagethriller ist tatsächlich ganz anders als "Cars", aber ebenso witzig und charmant. Diesmal stolpern der drollige Abschlepp­wagen Hook und sein Rennflitzer-Freund Lightning McQueen in einen Geheimagentenkrieg. Das Syndikat der Schrottkarren versucht den World Grand Prix von Ölmilliardär Axlerod zu sabotieren, der mit Rennen in Japan, Italien und England seinen neuen Brennstoff promoten will. Während McQueen erste Siege einfährt, wird Hook mit einem Regierungsspion verwechselt und gerät zur Zielscheibe der Bösewichte.

Die Multi-Kulti-Story schlug sich auch an der Kinokasse nieder. Während "Cars" nur 47 Prozent seines Gewinns außerhalb der USA einfuhr, lag der internationale Anteil bei der Fortsetzung bei 65 Prozent. Die Bonus-Scheibe des 3-Disc-Sets wird diesem Umstand gerecht und präsentiert das Menü als eine Weltkarte mit den Handlungsorten des Films. Hinter jedem Menüpunkt verbergen sich länderspezifische Goodies wie entfallene Szenen, Galerien und Featurettes (siehe oben). So findet man im "Tokio"-Menü eine erweiterte Szene des Japan-Rennens samt Kommentar, unter "München" – das Rennen wurde aus Zeitgründen aus dem Film gestrichen – eine entfallene Szene mit Hook auf dem Oktoberfest. Das ist zwar alles ganz nett, aber ein zusammenhängendes Making-of oder ein Bild-in-Bild-Track hätte uns besser gefallen. Die dritte Disc birgt neben dem Hauptfilm in 3D den Kurzfilm "Hook hebt ab", ebenfalls in 3D.

Film-Fazit: Auch in der Fortsetzung liefern die sprechenden Autos beste Unterhaltung – jetzt im Agentengewand.   

Bild: 2D: Wie schon bei Teil 1 bekommt der Zuschauer ein perfektes Bild geboten. 3D: Der 3D-Effekt überzeugt mit schöner Objekt­staffelung und guter Raumtiefe, die aber noch Luft nach ‘hinten’ lässt. Die Autos wirken plastisch, fast wie Spielzeugwagen zum Anfassen. Hintergründe und davor platzierte Objekte sehen weniger körperhaft aus und neigen zu Scherenschnitteffekten (z.B. Rennstadion bei 36:33).

Ton: Auch der 7.1-Mix begeistert mit vielen Surroundeffekten und teils toller Dynamik. Allerdings tönt die deutsche Tonspur fast 10 db leiser als das Original. Selbst nach einem Pegelausgleich wirkt der englische Track explosiver.

Extras: 2D-Film-Disc: Audiokommentar, "Urlaub auf Hawaii" (5:50), "Hook hebt ab" (5:22). Bonus-Disc: "Ein früher Blick auf Cars Land" (6:45), "Irgendwo im pazifischen Ozean" (3:34), "Von Gurken und Gangstern" (4:02), "Set-Erkundungen" (0:55), "Motorama" (7:38), "Er lebt" (3:47), "Boxenstop Animation" (4:16), entfallene Szenen (8:34), "Die Ursprünge von Cars 2"(6:03), "Rauferei am Big Bentley" (5:28), "Spioniert" (6:27), "Training für Spione" (0:46), "Die Straßen von Paris" (4:32), "Wo ist Porto Corsa" (7:31), "Das Herz von Italien" (4:15), "Hook in Tokio" (4:55), "Viele Nationen, ein Rennen" (7:05); 3D-Film-Disc: "Hook hebt ab" (5:22).

 

Blu-ray-Test: Cars 2
Das Bonusmaterial ist unterteilt in die Orte, an denen die Handlung spielt.
Blu-ray-Test: Cars 2

 

Die Wertung   
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 6 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten  
Anbieter Disney
Originaltitel Cars 2
Laufzeit 107 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Ton Deutsch DTS-HD High Resolution 7.1
Ton Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
BD-Live nein

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]