LG BD 670 (Test)

0

LG BD 670 – Blu-ray-Player für 200 €

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €Beim LG BD 670 handelt es sich um einen netzwerkfähigen 3D-Player mit integriertem WLAN. Er kann CDs auf USB-Stick rippen und lässt sich per LG-App über Smartphones steuern.

Ausstattung und Bedienung

Die Bedienung des individuell gestaltbaren OSD-Menüs gelingt einfach und intuitiv, allerdings ist die Kurzanleitung dünn, weil die vollständige Anleitung auf CD-ROM ausgelagert wurde. Mit LGs "Express Reaction"-Technologie verfügt das Gerät über flotte Startzeiten aus dem Stand-by von nur vier Sekunden, was ihm hier als einzigen Player die volle Punktzahl einbringt.  Auch ist der Stand-by-Verbrauch mit 1,6 Watt kaum erhöht.

Im Player-Set-up lässt sich die 24p-Wiedergabe oder die 3D-Ausgabe aktivieren und der HDMI-Farbmodus umschalten. Nur eine HDMI-Ausgabe im Halbbildformat 576i fehlt. Dazu bietet der LG Bildregler für Kontrast, Helligkeit und Farbe sowie Schärfe- und Rauschfilter, die auch bei 3D-Filmen wirken. Über LAN oder WLAN holt er sich über die Internet-Datenbank Gracenote Infos zum Film oder zur Musik und lädt das Platten­cover aus dem Internet. Praktisch: Beim CD-Rippen speichert er MP3-Dateien mit dem Albumnamen und korrekten Titeln. Die Bildqualität der Fotos ist im Gegensatz zum LG BX 580 (Test in audiovision 4-2001) perfekt, Hochformate muss man aber manuell drehen. Übers Netzwerk spielt er DivX-Streifen wie "Big Buck Bunny" im originalen 24p-Format sowie WMV-HD-Filme, die über USB nicht laufen. Hier spielt er Festplattenvideos (MPEG2- und TS-Files) sowie MKV-Codecs ab. Im Internet sind
Dienste wie YouTube, Picasa oder Maxdome verfügbar. Bei LG angemeldete Mitglieder können zudem Spiele in einen Ordner für LG-Apps legen.

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €
Handlich: LGs Fernbedienung liegt gut in der Hand und bietet ein besonders
übersichtliches Tastenfeld.

Bildqualität

Im Benutzermodus liefert erst die Absenkung des Schärfereglers um einen Punkt eine saumfreie Bildqualität. Interessant ist die Wirkung des Rauschfilters: In der schwächsten Stufe treten zwar Rauschen oder MPEG-Noise stärker hervor, dafür sieht man die Strukturen des Jeanshemds von Clint Eastwood in "Space Cowboys" deutlicher. Obwohl der Bauzaun zwei Sekunden lang flimmert, überzeugt die Bildqualität in anderen Filmen wie "Sechs Tage, sieben Nächte". Allerdings leistet sich der Player einen Lapsus bei Blu-rays: Der Videoprozessor hebt grobe und mittlere Strukturen leicht an, sichtbar bei der Labormessung des HDMI-Frequenzgangs.

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €
Leise trotz Lüfter: Der LG braucht trotz seines sparsamen Verbrauchs von
gut 14 Watt einen Lüfter, der aber leiser als das Laufwerk ist. Neben HDMI bietet
der BD 670 auch noch zwei analoge Videoausgänge.

 

   

Tonqualität

HDMI-Receiver ohne Bitstream-Technik versorgt der LG mit intern decodiertem PCM-Mehrkanalton über HDMI. Über S/PDIF profitieren noch ältere Receiver von der "DTS-Neucodierung" der HD-Tonformate von Dolby. Mit seinem dynamischen Analogton sammelt der Player weitere Punkte.

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €
Das nennt man Service: Über die Gracenote-Daten-bank holt sich der LG Infos zum
Film oder Musik­album, die auch beim Rippen von CDs verwendet werden.

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €
Leise trotz Lüfter: Der LG braucht trotz seines sparsamen Verbrauchs von gut 14 Watt
einen Lüfter, der aber leiser als das Laufwerk ist. Neben HDMI bietet der BD 670 auch noch
zwei analoge Videoausgänge.

 

   

Fazit:

Der LG BD 670 ist ein ausgereifter Blu-ray-Player für 2D- und 3D-Scheiben und liefert detailscharfe DVD-Bilder. Auch als Netzwerker und Multimedia-Player macht er Spaß, nicht zuletzt aufgrund der gelungenen Bedienung und der von Gracenote unterstützten CD-Ripping-Funktion.   

Technische Ausstattung und Bewertung


LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €  - Seite 3

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €  - Seite 3

LG BD 670 - Blu-ray-Player für 200 €  - Seite 3

 

   

Der Testbericht LG BD 670 (Gesamtwertung: 6, Preis/UVP: 200 Euro) ist in audiovision Ausgabe 8-2011 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]