Topfield SRP-2410 (Test)

0

Topfield SRP-2410 – HDTV-Settop-Box für 420 Euro

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €Der Topfield SRP-2410 erfüllt mit zwei HDTV-Tunern und seiner 500 GB-Festplatte viele Wünsche. Zwei USB-Anschlüsse, eine eSATA-Schnittstelle sowie TAP (Topfield Application Program) für erweiterte Anwendungen versprechen flexible Aufnahmefunktionen. Nur das Software-Update für den Empfang von HD+ steht noch aus.
  

Ausstattung und Bedienung

Mit vier Antennenbuchsen und Motorsteuerung in den Versionen DiSEqC 1.2, 1.3 und USALS ist der Topfield für jede Empfangssituation gerüstet. Nach dem Sendersuchlauf liefert er 13 gut vorsortierte Favoritenlisten. Die Schrift im Menü und der Senderliste wirkt etwas unscharf, ist aber immer noch gut lesbar. Auch das hohe Tempo beim Umblättern in der Liste und die gute alphabetische Suchfunktion gefallen. Eine Programmtauschtaste gibt es, Bild-in-Bild oder eine Mosaik-Darstellung mehrerer TV-Programme fehlen aber ebenso wie der Lip-Sync. Das Display lässt sich dimmen und zeigt zum Sendernamen wahlweise die Uhrzeit oder die Kanalnummer an oder informiert über zwei Aufnahmevorgänge, Timeshift und die Festplattenkapazität. Bei Radio­betrieb wechselt der Topfield auf ein dunkles Hintergrundbild, das nicht einbrennen kann. Praktisch sind die Direkttasten auf der Fernbedienung zur Umschaltung des Bildformats und der Videoauflösung, die in Stellung "Automatisch" die native Auflösung der Sender ausgibt.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

Voreinstellungen: Im zentralen Aufnahmemenü können der Speicher
für Timeshift und die Zeitreserve für eine Timeraufnahme
benutzerdefiniert eingestellt werden.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

Viel Komfort: Die aufgenommenen Sendungen lassen sich
übersichtlich verwalten. Werbeblöcke kann man
entfernen, Timeshift-Mitschnitte nachträglich archivieren.

Über USB spielt der Receiver neben Fotos und Musik auch viele Video-Codecs ab, etwa DivX HD, WMV, VOB und MPEG sowie TS-Files in HD und SD. Enttäuscht waren die Tester aber von der extrem unscharfen und damit unbrauchbaren Fotodarstellung. Der LAN-Anschluss taugt für Software-Updates, ermöglicht mit Hilfe von Web- und FTP-Diensten das Programmieren aus dem Internet oder macht den Sat-Receiver zum DLNA-Client.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

Viele Optionen: Neben den vier Antennenanschlüssen gibt es auch
eine eSATA-Schnittstelle. Per Netzwerk kann man vom Internet
aus den Timer programmieren oder Aufnahmen herunterladen.
Der Lüfter produziert leise Geräusche, die Festplatte ist kaum hörbar.

Aufnahme und Programmierung

Der Topfield zeichnet bis zu vier TV-Sendungen gleichzeitig auf und punktet mit seinen guten Recorder-Funktionen. So tauchen gerade gestartete Aufnahmen flugs im Festplattenarchiv auf und können parallel zur laufenden Aufnahme von Beginn an abgespielt werden. Auch die Timeshift-Funktion ist intelligent gemacht und zeichnet nach jedem Senderwechsel das Programm automatisch auf. Deshalb kann man auch bei einer späteren Aktivierung weit zurückspulen und sogar einen Timeshift-Mitschnitt von maximal fünf Stunden nachträglich archivieren. Die Dauer einer Timeraufnahme oder die Zeitreserve bei über EPG programmierten Sendungen lässt sich zentral im Aufnahmemenü einstellen. Bei aktiviertem "MediaHighway EPG" werden die entsprechenden Daten schon im Standby geladen und im EPG-Menü von sieben Sendern die aktuellen Programminfos angezeigt.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €
EPG-Mehrfachansicht: Wahlweise zeigt der Topfield die folgenden
Sendungen von sieben Kanälen an und verzweigt zur Timerliste.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €
Sortierhilfe: Mit Suchmasken kann man die Sender schneller sortieren.
Weitere Funktionen bieten TAP-Applikationen (Topfield Application
Program) im Internet.

Als Player bietet der Topfield neben einer variablen Zeitlupe einen maximal 64-fachen Bildsuchlauf; die gewünschte Geschwindigkeit und Kapitellänge lassen sich auf Wunsch auch im
Menü für unterschiedliche Benutzer festlegen. Eine Videoschnittfunktion zum Löschen oder Kopieren markierter Bereiche steht ebenfalls zur Verfügung; allerdings gestaltet sich die Handhabung nicht ganz einfach: Den Anfang der Markierung kann man zwar exakt festlegen, das Ende per Kapitelsprungtaste aber nur mit einer Abweichung von bis zu zehn Sekunden einstellen. Für die gespeicherten Aufnahmen lassen sich neue Ordner anlegen oder Videos auf externe USB-Speicher exportieren – was beim Test aber nicht klappte.

Bild- und Tonqualität

Beim internen Hochskalieren von SDTV-Sendern auf 1080i verlieren feine Details etwas an Kontrast. Zu Artefakten wie ausgerissenen Zeilen in schnell laufenden Schriften kommt es aber nicht. Allerdings zeigt auch der Topfield kurzzeitig fehlerhaft skalierte Videozeilen in Senderlogos, sobald Bewegung ins Spiel kommt. Beim Wechsel auf 720p oder SDTV-Auflösung verschwinden diese kleinen  Bildfehler fast ganz. Bei HDTV-Sendern bietet der Topfield makellose Bilder mit perfekter Schärfe und korrekten HDMI-Pegeln bei Farb- und Schwarzweißbildern. Auch die Klangqualität der analogen Tonausgänge ist nahezu perfekt; digitaler Ton wird fast ohne Jitter ausgegeben.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

420 Euro: Seine zwei HDTV-Tuner und die 500 GB-Festplatte nutzt der Topfield für
flexible Recorder-Funktionen. Ein Update für das Legacy CI-Modul soll kommen.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

Elegant, aber eng: Viele Tasten liegen beim Topfield-Geber
nah beieinander. Ein separater Bereich
für die Laufwerksfunktionen
würde die Übersicht verbessern.

 

 

Fazit

Der Topfield SRP-2410 bietet tolle Empfangs- und Aufnahmeoptionen und eine insgesamt gute Bildqualität. Wenn erst mal das Update für HD+ da ist, bleiben kaum Wünsche offen. Allerdings hätte Topfield für 420 Euro eine ordentliche Fotodarstellung und eine Bild-in-Bild-Funktion spendieren können.

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

Kathrein UFS 912 - HDTV-Settop-Box für 200 €
 


Technische Ausstattung und Bewertung
 

Topfield SRP-2410 - HDTV-Settop-Box für 420 €

 

 

Der Testbericht Topfield SRP-2410 (Gesamtwertung: 85, Preis/UVP: 420 Euro) ist in audiovision Ausgabe 2-2011 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]