Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 (Test)

0

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 – LCD-TV für 3.500 Euro

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €Vom deutschen Hersteller Technisat kommt ein LCD der Luxusklasse: Dank Festplatten-Recorder mit 500 Gigabyte und zusätzlichem Doppel-Universaltuner kann man gleichzeitig einen Sender ansehen und einen anderen aufnehmen.

Ausstattung und Bedienung

Grundsätzlich eignet sich der TV dank zweier CI-Einschübe und eines Conax-Kartenlesers – nützlich für das Technisat-Radiopaket – für den Empfang von Pay-TV. Leider vertragen sich die CI-Slots nicht mit HD+, sodass die HD-Sender von RTL und Co. außen vor bleiben. Dafür unterstützt der Tuner exotische Sat-Anlagen (DiSEqC 1.2, Circular LNB, Unicable) und punktet mit Extras wie UKW-Radio und einer Kanalspektrums-Anzeige zur optimalen Ausrichtung der DVB-T-Antenne. Auf die leise Festplatte passen rund 200 Stunden, weitere Aufnahmen kann man auf einen USB-Stift (FAT32) oder den PC auslagern. Die Programmierung erfolgt per EPG oder mittels Timer mit Serienaufnahme-Funktion; Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) und Schnittfunktionen gibt es ebenfalls. MP3- und JPEG-Dateien gelangen per USB und Netzwerk in den TV. Das Bildschirmmenü wirkt wegen seiner vielen Funktionen überfrachtet. Mit den Senderlisten findet man sich dank praxisgerechter Vorsortierung, vielen Filtern und der Kennzeichnung von Abo-, Sat-, Kabel- und Analogsendern gut zurecht.

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €  Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €  
(Fast) alles dran: Dicht an dicht drängen sich zahlreiche AV-Anschlüsse am Technisat.
HDMI mit Audio-Rückkanal (ARC) und CI+ gibt es aber nicht.

Bildqualität TV und Standardsignale

Alle drei Bildmodi liefern ein zu kühles und überschärftes Bild, daher muss man selbst Hand anlegen (siehe "Ideale Einstellungen"). Dann erstrahlen Digitalsender mit natürlichen Farben und vielen Details. Die Kontrastfilterscheibe lässt das Bild knackig erscheinen, könnte aber besser entspiegelt sein. Analoges Kabel-TV hinterlässt einen ehrlichen Eindruck, bei schwachen Sendern grie­ß­elt das Bild relativ kräftig. Die Bildformat-Taste braucht man selten, weil der TV die richtige Geometrie selbst ermittelt. Per HDMI eingespeiste PAL-Signale erscheinen detailreich, wobei es bei Filmen (576i) gelegentlich zu Zeilenflimmern kommt. Für hochskalierte 4:3-PAL-Signale fehlt ein passendes Format. Schnelle Bewegungen verschmieren bei aktiver "Bewegungskompensation" nur leicht. So sparsam wie die LED-Konkurrenten ist der Technisat nicht, liefert aber abends schon bei 30 Prozent Grundhelligkeit (150 Watt Verbrauch) ein kräftiges Bild. Eingebaute Lautsprecher fehlen, dafür gibt es viele Audio-Ausgänge und sogar einen Stereo-Boxen-Anschluss. Technisat offeriert optisch passende Regal- und Standboxen in Funktechnik.

  
Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €
Ergonomisch: Die Technisat-Fernbedienung liegt gut in der Hand. Mit einer
Zweit-Fernbedienung lassen sich die Grundfunktionen steuern.

Bildqualität HDTV

In der vorgegebenen Einstellung "Farbraum RGB-normal (DVI-Video)" zeichnet der Technisat in Testbildern dunkle und helle Bereiche nicht sauber durch, daher sollte man auf "RGB erweitert" umstellen. Spielfilme von Blu-ray erscheinen bei ausgeschalteter "Bewegungskompensation" mit originalgetreuem Filmruckeln (Judder). Bei reduzierter Grundhelligkeit gelingen die feinen Speichen des Roulettekessels zu Anfang von "Casino Royale" sogar mit einer klaren Mehrfachkante, nur bei voller Helligkeit schmiert der TV. In dunklen Passagen wie im dritten Kapitel des SciFi-Thrillers "Pandorum" überzeugt der Technisat trotz ordentlichem Kontrast nur bedingt: Anders als TVs mit "Edge-LED" quittiert er veränderte Sitzplätze zwar weniger stark mit Kontrasteinbußen und Aufhellungen, dafür schafft er kein gleichmäßiges Schwarz – dunk­le Bilder wirken fleckig. Bei der Farbwiedergabe gefallen gesunde Hauttöne, natürliche Mischfarben und satte Grundfarben. Schwarz-Weiß-Filme wie "Casa­blanca" erscheinen für sich genommen ebenfalls glaubwürdig. Im Direktvergleich zu unserem Referenz-TV von Pioneer erkennt man aber die zu dunklem Grau hin sinkende Farbtemperatur, die sich mangels RGB-Regler nicht korrigieren lässt.

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €

3.500 Euro: Der Technisat sieht schick aus und ist bestens verarbeitet. Leider lässt sich der Sockel nicht drehen.

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €

Fazit

Der Technisat ist ein grundsolider und bestens verarbeiteter Fernseher mit vielen praktischen Funktionen und gutem Bild. Allerdings schwächelt er bei der Schwarzwiedergabe und verzichtet auf die neuesten Trends wie 3D, CI+, Web-TV und 200 Hertz.

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €

 

Technische Ausstattung und Bewertung

Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 für 3.500 €

 

 

Der Testbericht Technisat HDTV 46 Plus PVR 500 (Gesamtwertung: 77, Preis/UVP: 3500 Euro) ist in audiovision Ausgabe 10-2010 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]