Sony KDL-52 NX 805 (Test)

0

Sony KDL-52 NX 805 – LED-TV für 2.600 Euro

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 EuroSony hat seine TV-Produktpalette überarbeitetet und in vier Modellreihen eingeteilt. Der KDL-52 NX 805 ist mit 132 Zentimetern Bilddiagonale der größte TV der Presence-Serie, die eine "Edge-LED"-Hintergrundbeleuchtung mitbringt.

Ausstattung und Bedienung

Bei dieser Technik sitzen die Lichtquellen nicht hinter dem LCD-Schirm, sondern im Rahmen. Das erlaubt eine flache Bauweise, dafür ist die gleichmäßige Lichtverteilung schwieriger. Der Universaltuner mit CI+ ist für den Empfang der privaten HD-Sender vorbereitet (Modul und HD+ Karte sollen in Kürze für rund 100 Euro in den Handel kommen). Für die Unterhaltung sorgen Webdienste wie YouTube. Die Verbindung zum Internet klappt dank WLAN-Antenne sogar drahtlos. Fotos, Bilder und Videoclips zeigt der Sony per USB und als Netzwerkstream vom PC. Das dezent überarbeitete Menü wirkt übersichtlicher, reagiert aber teils verzögert auf Fernbedienungsbefehle. Die Senderliste ist gut vorsortiert und sperrt auf Wunsch Pay-TV-Sender aus. Es fehlt aber eine alphabetische Sortiermöglichkeit, wie bei den Vorgängermodellen. Beim Zappen hilft eine Verlaufsliste, mit der man die zuletzt gesehenen Sender aufrufen kann. Lieblingsprogramme lassen sich unkompliziert in einer Favoritenliste abspeichern. Nach wie vor lassen sich bei 1080i/p-Zuspielung die Modi "4:3" und "16:9 Letterbox" nicht aufrufen. .

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 Euro 
Gut: Viele der Anschlüsse sitzen seitlich am Fernseher und sind
bestens zugänglich. Eine S-Video-Buchse fehlt.

Bildqualität TV und Standardsignale

Ab Werk erstrahlt ein kühles Bild mit zu hoher Schärfe. Für Abhilfe sorgt die Voreinstellung Kino, die per Scene-Taste gewählt wird. Zudem sollte man den Bildbeschnitt im Anzeige-Menü minimieren (+1 beziehungsweise Vollpixel) und das Gamma senken. So gelingt ein feineres und satteres Bild.
Analogfernsehen sieht ordentlich aus, nur in Schwenks fällt ein grobporiges, verzögertes Rauschen auf. Das digitale TV-Bild über Kabel und Sat bietet gute Feinzeichnung, vor allem bei HD-Sendern. Im Unterschied zu den halbmatten Displays der Vorgängermodelle ist der Sony nun mit einer Hochglanz-Scheibe ausgerüstet, die das Bild schön brillant wirken lässt. Extern zugespieltes Fernsehen sieht bereits in der niedrigsten HDMI-Auflösung 576i dank ordentlicher Skalierung und Vollbildverwebung sauber aus. Farben wirken glaubwürdig, wenn sich auch im Direktvergleich mit unserer Referenz, dem Pioneer-Plasma KPR-500, Schwächen offenbaren: Haut zeigt häufig einen leichten Gelbstich, Weiß gelingt nicht blütenrein. Die mäßige Homogenität, die sich durch eine Art Fleckenbildung bemerkbar macht, sieht man mit Testbildern sofort, in realen Filmbildern stört diese ungleichmäßige Helligkeitsverteilung dagegen kaum. Die Lautsprecher klingen etwas bassarm, bieten aber einen warmen, stressfreien Klang bei Filmton und Musik.

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 Euro  
Schick: Sony-Fernbedienung mit flachen Tasten und zweitem Power-
Taster auf der Rückseite. Die Knöpfe für Format und Eingang könnten etwas zentraler sitzen.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Verschiedene HD-Signale aus dem BD-Player gelingen fehlerfrei und mit hoher Detailtreue, nur bei 60p-Filmen stockt das Bild gelegentlich. 24p-Sig­nale erscheinen wie im Kino, wegen der nur durchschnittlichen Bewegungsschärfe wird das typische Filmruckeln (Judder) leider weich gezeichnet. Mit der 200-Hertz-Motion­flow-Schaltung verwischen schnelle Motive nur minimal, allerdings wirken Bewegungsabläufe in Filmen ungewohnt fließend (wie bei einer Daily-Soap). Viel Spaß macht der Sony in dunkler Umgebung, weil er bei frontaler Betrachtung über einen hervorragenden Kontrast verfügt, wie er bislang nur Plasmas oder LCDs mit Local Dimming gelang. Die dunklen Szenen in "Casino Royale" wirken sehr plastisch. Allerdings dimmt der Sony bei dunklen Bildern die Hintergrundbeleuchtung recht stark, was zwar zu einem hohen Kontrast führt, aber dunkle Details in heller Umgebung schwer erkennbar macht. Wen das stört, der sollte die "Verb. Kontrastanhebung" abschalten.

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 €

2.600 Euro: Das Sony-Gehäuse ist eckig, flach und hochglänzend. Passend zum
TV gibt es neben dem abgebildeten auch einen Standfuß, der über die gesamte Bildschirmbreite reicht.

 

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 €

Fazit

Der neue Sony überzeugt mit guter Ausstattung, niedrigem Verbrauch und einem tollen Gesamtbild, das er vor allem seinem hohen Kontrast verdankt. Seine Schwäche liegt in der mäßigen Bewegungsschärfe bei ausgeschaltetem Motionflow.

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Sony KDL-52 NX 805 - LED-TV für 2.600 €

 

 

Der Testbericht Sony KDL-52 NX 805 (Gesamtwertung: 79, Preis/UVP: 2600 Euro) ist in audiovision Ausgabe 5-2010 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]