Philips 52 PFL 7404 (Test)

0

Philips 52 PFL 7404 – LCD-TV für 1.900 Euro

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 €Der 52-Zöller kostet offiziell 1.900 Euro, im Internet wird er aber schon für 1.300 Euro angeboten. Die 42-Zoll-Variante untersuchten wir in der letzten Ausgabe, weshalb wir feststellen können: Es handelt sich um ungleiche Brüder. Der 52-Zöller hat beim Kontrast die Nase vorn, unterliegt aber in Sachen Farbtreue und Bewegungsschärfe.

Ausstattung und Bedienung

Der HDTV-taugliche Drei-Wege-Tuner unterstützt CI+. Anders als der Sony bringt der Philips keinen Sat-Tuner mit; wir empfehlen den "PFS 0001" für 160 Euro aus dem Zubehörprogramm. Dabei handelt es sich um einen kompakten DVB-S2-Receiver, der komplett in die Menüstruktur des TVs integriert wird und sich per TV-Fernbedienung steuern lässt. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Lichtsensor und ein USB-Mediaplayer, der neben dem Standard FAT16/32 auch das NTFS-Dateisystem von einigen Windows-Versionen wie XP und Vista beherrscht und zahlreiche Videodateien abspielt. Im Gegensatz zu den teureren Modellen des Hauses fehlen Netzwerk-Funktionen (DLNA) und Ambilight. Das Bildschirmmenü ist dank großer Schrift auch aus der Distanz prima lesbar, verdeckt aber oft das gesamte Bild und reagiert verzögert. Die Sendernavigation im digitalen Kabel könnte besser sein, weil die Senderliste weder Sortierfunktionen bietet noch Pay-TV-Sender auf einfache Weise ausblendet. Hervorragend funktioniert dafür die automatische Bildformatumschaltung.

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 € 
Fast alles dran: Bis auf eine S-Video-fähige Scart-Buchse sind
am Philips alle wichtigen Videoanschlüsse vorhanden.

Bildqualität TV und Standardsignale

Als Basis empfehlen wir die Voreinstellung "Kino", obwohl sich auch hier ein zu dunkles und etwas überpointiertes Bild ergibt; Änderungen werden im Bildspeicher "PP-Werte" hinterlegt. Ideal eingestellt, erscheint das digitale TV-Bild rauschfrei, mit glaubwürdigen Hauttönen und natürlicher Schärfe. Per HDMI zugespielt, zeigt es gute Feinzeichnung. Am analogen TV-Bild stören die niedrige Feinzeichnung und ein grobporiges Rauschen. Generell neigen schnelle Schwenks zum Verwischen, dunkle Bildstrukturen schmieren.
Auf 1080-Auflösung skalierte 4:3-Bilder speist man am besten im PC-Modus ein: Nur hier steht das Original-Format mit seitlichen Balken zur Verfügung. Bildverbesserer wie "100 Hz Clear LCD" und "HD Natural Motion" sind dann leider nicht zuschaltbar. Beim Ton überrascht der kräftige Bass, die Höhen klingen aber wenig transparent.

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 €  
Die kompakte Fernbedienung wirkt hochwertig und übersichtlich.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Feine Pixelmuster bereitet der Philips in den Auflösungen 1080/60i/60p und 24p sauber auf, sofern man das Bildformat "nicht skaliert" wählt. 24p-Sig­nale von Blu-ray erscheinen ohne Bildverbesserer originalgetreu, wobei das typische Filmstottern (Judder) wegen der nicht optimalen Bewegungsschärfe etwas verschleift. Mit "HD Natural Mo­tion" verschwindet der Judder fast ganz, wodurch Bewegungen flüssig wirken; allerdings kommt es zu leichten Rauschsäumen um Objekte (Halos). Gut gefallen das satte Schwarz und der relativ hohe Kontrast. Nachtszenen entfalten viel Tiefenwirkung, sofern man gerade auf den TV blickt. Mit "Casino Royale" zeichnet der Philips ein plastisches, aber nicht ganz ehrliches Bild: Halbdunkle Bildstrukturen stellt er stets dunkler als das Original dar, wodurch sich Kontraste im Bild verstärken. Mittelstark gesättigte Farbnuancen färbt er zudem nach. Regelt man hier runter, fehlt es stark gesättigten Farben an Intensität. In Schwarz-Weiß-Filmen wie "Casablanca" lässt die teils zu niedrige und unregelmäßige Farbtemperatur (5.500 bis 7.900 Kelvin) dunkle Grautöne oder Farbnuancen bräunlich beziehungsweise schmutzig wirken.

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 €

1.900 Euro: Beim Design setzt Philips auf abgerundete Kanten und schwarze Hochglanzflächen

 

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 €

Fazit

Als Alltagsfernseher macht sich der Philips mit seinem plastischen, kontrastreichen TV-Bild, dem kräftigem Ton und der umfangreichen Ausstattung ausgesprochen gut. Anspruchsvolle Filmfans dürfte die vor allem bei Blu-ray etwas verfälschende Darstellung ein wenig stören.

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Philips 52 PFL 7404 - LCD-TV für 1.900 €

 

 

Der Testbericht Philips 52 PFL 7404 (Gesamtwertung: 74, Preis/UVP: 1900 Euro) ist in audiovision Ausgabe 3-2010 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]