Grundig Fine Arts LED GBH 9040 (Test)

0

Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 – LCD-TV für 1.700 Euro

Test Grundig Fine Arts 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 €Für 1.700 Euro ist der LCD von Grundig der teuerste Kandidat im Test. Dafür bietet er eine reizvolle Ausstattung wie die Aufnahme per USB, ein nur vier Zentimeter flaches Gehäuse und eine stromsparende LED-Hintergrundbeleuchtung.

Ausstattung und Bedienung

Der Tuner empfängt analoges und digitales Kabel inklusive HDTV sowie digitales Antennen-TV, ein CI+ Schacht fehlt. Das Glanzlicht ist die USB-2.0-Schnittstelle. Über sie lassen sich nicht nur Multimedia-Dateien wie DivX wiedergeben, sondern auch USB-Aufzeichnungen von entsprechenden Settop-Boxen. Bei Digitalempfang zeichnet der Grundig selbst auf dem USB-Speicher auf, die Pro­gram­mierung erfolgt bequem per elektronischem Programmführer. Ein tolles Feature, für das wir die "Innovations"-Auszeichnung vergeben. Gleichzeitiges Aufnehmen und Ab­spielen klappt aber nur eingeschränkt: Im Time-Shift wird maximal zehn Minuten lang aufgezeichnet. Bei manuellen Aufnahmen sieht man nur das Live-Bild und kann weder stoppen noch springen. Den Überblick garantieren durchdachte Sta-
tionslisten. Recht lang dauern Senderwechsel, eine Programmtauschtaste fehlt. Das Menü ist modern, allerdings klappt die Bedienung nicht so intuitiv wie beim Vision 9 (Test in audio­vision 1-2010). Gestrichen wurde leider die Info-Taste, die alle Funktionen der Fernbedienung erklärte.

Test Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 Euro 
Fast alles dran: Der Grundig muss mit nur einer Scart-Buchse auskommen,
ansonsten gibt es Anschlussbuchsen in ausreichender Anzahl.

Bildqualität TV und Standardsignale

Der Modus "Film" dient als Basis für ein natürliches TV-Bild, geänderte Einstellungen werden automatisch unter "Benutzer" gespeichert. Das analoge TV-Bild ist erst nach unseren Korrekturen (siehe Kasten) ansehnlich, das digitale TV-Bild wartet mit viel Feinzeichnung auf. Überdurchschnittliche Qualität liefert die Zuspielung per Scart-RGB. Allerdings fehlt ein Filmmode, weshalb in "Sechs Tage, sieben Nächte" feine Strukturen flimmern. Mit reduzierter Hintergrundbeleuchtung gelingen schnelle Motive fast unverschmiert. Wer sich an Filmruckeln (Judder) oder Doppelkanten an schnellen Objekten stört, schaltet die 100-Hertz-Bewegungsverbesserung MEMC zu.
Am HDMI-Eingang patzt die Videoverarbeitung. Bei Zuspielung im YCbCr-Farbraum vermatschen dunkle Bereiche, das Bild wirkt zu düster und Farben verfälscht. Wer über Player und Settop-Box mit umschaltbarem Farbraum verfügt, ist aus dem Schneider, denn im RGB-Farbraum gelingt ein sauberes Bild mit voller Durchzeichnung und natürlichen Farben. Generell stört die ungleichmäßige Grauverlaufsdarstellung, die sich nicht verbessern lässt: Dunkle Grautöne erscheinen mit starkem Blaustich, Schwarz-Weiß-Filme sehen koloriert aus. Die Lautsprecher verrichten mit neutralem, klarem Klang bei Musik und Dialogen gute Dienste.

Test Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 Euro  
Beim Mini-Joystick im Programm/Lautstärke-Ring der
Fernbedienung ist Fingerspitzengefühl gefragt.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Wie bei Standard-TV tritt bei YCbCr-Signalen vom Blu-ray-Player ein Pegelfehler auf, der das Bild verfälscht. Zudem wirken Blu-ray-Filme etwas weichgezeichnet. Testbilder decken den Grund auf: Dem Grundig gelingt keine pixelgenaue Darstellung, feine Details gehen verloren. Auch die 24p-Darstellung funktioniert nicht orginalgetreu, sodass langsame, gleichmäßige Bewegungen wie im Vorspann von "Casino Royale" ungleichmäßig ruckeln (3:2-Pulldown). All diese Fehler dürften sich mit einem vom Hersteller bereits angekündigten Firmware-Update (Näheres siehe Labornotizen, Seite 18) beheben lassen. Dann könnte aus dem Grundig ein erstklassiger Fernseher werden, weil er eine wichtige Voraussetzung für ein gutes Kinobild mitbringt: ein tiefes Schwarz. Der Kontrastwert innerhalb eines Bildes liegt bei über 3.300:1 und damit in der Nähe von Plasma-Geräten.

Test Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 €

1.700 Euro: Ob schwarz eloxiert oder gebürstet – das Alu-Chassis des Grundig wirkt edel und robust.

Test Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 €

Fazit

Grundig ist auf dem richtigen Weg: Der LED-TV bietet tolle Funktionen, hohen Kontrast und bei RGB-Zuspielung ein Top-Bild. Die Fehler in der Betriebssoftware rauben ihm viel von seinem Potenzial.

Test Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Grundig Fine Arts LED-TV 40" GBH 9040 - LCD-TV für 1.700 €

 

 

Der Testbericht Grundig Fine Arts LED GBH 9040 (Gesamtwertung: 71, Preis/UVP: 1700 Euro) ist in audiovision Ausgabe 2-2010 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]