Sharp LC-52 DH 77 E (Test)

0

Sharp LC-52 DH 77 E – LCD-TV für 2.100 Euro

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 EuroDie DH-77-Serie von Sharp bietet einen Tuner für analoges Kabel- und digitales Antennenfernsehen einschließlich HD – nur schade, dass es terrestrisches HDTV noch nicht bei uns gibt.

Ausstattung und Bedienung

Ein Umgebungslichtsensor regelt die Grundhelligkeit und begrenzt den Stromverbrauch. JPEG-Fotos und MP3-Musik nimmt der Sharp über USB entgegen. Eine Bildformat-Umschaltung für HD-Signale, um hoch­skalierte 4:3-Letterbox-Sendungen unverzerrt darzustellen, fehlt. Die Bedienung klappt dank übersichtlicher Fernbedienung und Direkttasten für Senderlisten und Programmtausch reibungslos. Unpraktisch: Es gibt keine separaten Einstellungen für die AV-Eingänge, sodass man beim Wechsel der Bildquelle Helligkeit und Farbsättigung nachregeln muss.

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 Euro 
Genügend Anschlüsse und deutliche Beschriftung
– das Buchsenfeld macht einen guten Eindruck.

Bildqualität TV und Standardsignale

Das beste TV-Bild liefert der Modus "Film", den man nicht im Menü, sondern als Direkttaste auf der Fernbedienung findet. Durchzeichnung, Schärfe und Hautfarben stimmen, wenn man den Rauschfilter abschaltet und die Farbsättigung reduziert. Der Scart-Eingang liefert ein scharfes Bild, nur bei Schwenks in Filmen kommt es zu Zeilenflimmern. Bei digitaler Zuspielung per HDMI-576i hingegen klappen selbst schwierige Schwenks wie in der Strandszene von "Sechs Tage, sieben Nächte" per­fekt. Trotz 100-Hertz-Technik schmieren dunkle Bildmotive zu, etwa die Baumstammrinde im zweiten "Herr der Ringe"-Abenteuer (29:37). Ein Manko ist der schlechte Klang, selbst sonore Stimmen tönen mangels Bass und Grundton heiser. Die Hintergrundbeleuchtung erzeugt bei manchen Dimmstufen ein in stiller Umgebung hörbares Brummen.

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 Euro  
Die Fern­steuerung wirkt unscheinbar, lässt sich dank kompakter Maße
und übersichtlicher Tastengruppierung aber bequem bedienen.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Beim Check mit diversen Testscheiben offenbart der Sharp kleine Schwächen. Feinste Details dunkler bis halbheller Bilder er­scheinen unsauber, feine Schriften in Blu-ray-Menüs wirken bei genauem Blick gezackt wie ein Reißverschluss. In der Praxis fällt dies aber selten auf. Totalen wie die auf den Markusplatz in Venedig im 15. Kapitel von "Casino Royale" wirken ähnlich knackig wie mit unserer Bildreferenz, dem Pioneer-Plasma KRP-500. Im computeranimierten Vorspann des Films stellt der Sharp die durchs Bild gleitenden Ornamente mit originalgetreuer Bewegung wie im Kino dar, sieht man von der allgemein eher niedrigen Bewegungsschärfe ab. Die Glättungsschaltung "Filmmode verbessert" sollte man deaktivieren, denn sie eliminiert nicht nur den typischen, leicht ruckelnden Filmlook, sondern stellt zudem komplexe Szenen unscharf dar. Insgesamt liefert der Sharp ein ausgewogenes HDTV-Bild. Nachtszenen entfalten sich zwar nicht so dreidimensional wie bei den restlichen Fernsehern des Vergleichs, wohl aber mit ordentlicher Bildtiefe. Schwarz-Weiß-Filme wie "Casa­blanca" gibt der Sharp dank seiner gleichmäßigen Graubalance neutral wieder. Seine Farbtemperatur liegt weitgehend konstant bei 6.300 Kelvin, also nahe am Soll von 6.500 Kelvin, auch Farben wirken weitgehend neutral. Schwächen offenbaren sich bei blauem Himmel und Meer, denn beide erscheinen zu grün, zudem leuchtet gesättigtes Rot etwas stark. Experten können per Farbmanagement hier aber nachbessern.

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 €

2.100 Euro: Die geschwungene Unterseite und die elegante blau-schwarze
Oberfläche kennzeichnen den Sharp, von dem es auch drei kleinere Modelle gibt.  

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 €

Fazit

Der Sharp liefert ein ordentliches Bild und meistert den Alltag gut. Schwächen liegen in der mäßigen Bewegungsschärfe und der knappen Tunerbestückung (nur Analog-TV und DVB-T). Dafür gibt es ihn bereits zu Straßenpreisen ab 1.450 Euro.

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Sharp LC-52 DH 77 E - LCD-TV für 2.100 €

 

 

Der Testbericht Sharp LC-52 DH 77 E (Gesamtwertung: 76, Preis/UVP: 2100 Euro) ist in audiovision Ausgabe 10-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]