Panasonic TX-P 42 V10 E (Test)

0

Panasonic TX-P 42 V10E – Plasma-TV für 1.700 Euro

Test Panasonic TX-P 42 V10E - LCD-TV für 1.700 €In audiovision 6-09 ergatterte Panasonics Plasma TX-P 42 GW 10 (1.300 Euro) mit seinem tollen Preis/Leistungsverhältnis unser "Highlight"-Prädikat. Nun kommt das V-Modell dieser Serie für 1.700 Euro. Es besitzt ebenfalls einen Universal-Tuner für alle Empfangswege inklusive digitalem (HDTV)-Satellitenfernsehen und zusätzlich viele Multimedia-Extras sowie eine THX-Voreinstellung.

Ausstattung und Bedienung

Per Netzwerk-Eingang (LAN) wird der Kontakt zum Internet hergestellt: "Viera Cast" holt neben Videos vom Webportal YouTube auch die "Tagesschau" und Eurosport auf den Schirm, die Bedienung klappt besser und schneller als bei den Samsung-Fernsehern mit YouTube-Funktion. Zudem lassen sich Video-, Musik- und Fotodateien von Computern mit Streaming-Server-Programmen abspielen (DLNA-Funktion).

Test Panasonic TX-P 42 V10E - LCD-TV für 1.700 € 
Übersichtlich: Sämtliche Buchsen am Panasonic sind leicht zu erreichen und deutlich beschriftet.

Beim Fernsehen verwöhnt der Panasonic mit dem höchsten Komfort im Test: Dank sinnvoll vorsortierter Senderlisten behält man trotz mehrerer hundert Programme bei Sat-TV den Überblick. Bildschirmmenü und Fernbedienung lassen sich intuitiv handhaben. Schade nur, dass via Kabel der Programmführer nicht funktioniert.

Bildqualität TV und Standardsignale

Das natürlichste Bild ergibt sich im Modus "Kino". Für ein optimales Bild im Heimkino sollte man noch Overscan und Rauschfilter abschalten und den Gamma-Regler auf "2.2" oder "2.5" (am Abend) stellen. Der THX-Modus bescherte in der getesteten Software-Version hingegen grünlich-gelbliche Hautfarben. Positiv fällt das überdurchschnittlich feine Tunerbild auf, sowohl über Kabel als auch über Satellit. Auch das fein auflösende Scart-RGB-Bild überzeugt. Einzig die schlechte Vollbildwandlung für Filme – relevant bei Zuspielung von Zeilensprung-Signalen wie Scart oder HDMI-576i – mindert das sonst gute Bild. Bei Spielfilmen kommt es so öfters zu Zeilenflimmern, wenn die Kamera über feine Details schwenkt.
Am Tag ist das Bild ausreichend kräftig und kontraststark, allerdings strahlen die LCD-Konkurrenten heller und brauchen weniger Strom. Der Ton klingt flach, die Bässe zerren schon bei gemäßigten Lautstärken. In stiller Umgebung machen sich zudem die Kühlventilatoren bemerkbar.

Test Panasonic TX-P 42 V10E - LCD-TV für 1.700 €  
Gelungen: Die Panasonic-Fernbedienung ist bequem zu handhaben,
nur Menü- und Formattasten könnten zentraler liegen.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Im HDTV-Betrieb gelingt ein mitreißendes Bild mit nur leichten Schwächen: In "Casino Royale" flimmert der Zierstreifen am Flugzeug bei der Ankunft in Nassau, wenn das Bild im Zeilensprung-Format (z.B. von Sat-Receivern) kommt. Bei 24p-Zuspielung von Blu-ray erscheinen Filme hingegen mit höchster Bewegungsschärfe und gleichmäßigem Kino-Ruckeln (Bester im Test). Schnelle Motive in HD-Dokus gibt der Panasonic bei aktiver "600 Hz Intelligent Frame Creation" störungsarm und mit höchster Bewegungsschärfe wieder. Im Vergleich zu den LCD-Konkurrenten im Test fallen leichte Farbsäume um schnelle Objekte auf, die vom Nachleuchten des Phosphors kommen.

Test Panasonic TX-P 42 V10E - Plasma-TV für 1.700 €

1.700 Euro: der Panasonic-Plasma mit drehbarem Standfuß.

Die Farbdarstellung wirkt glaubwürdig, wobei Grün- und Rottöne wegen des erweiterten Farbumfangs etwas intensiv leuchten. Zudem zeigen Schwarz-Weiß-Filme wie "Casablanca" einen leichten Cyan-Stich, den man durch Zugeben von etwas Rot aber beheben kann. Düstere Bildstimmungen wie im Gruselmärchen "Krabat" meistert der Panasonic mit seinem hohen Kontrastumfang und seinem sattem Schwarz sehr gut. Für einen Plasma liegt der ANSI-Kontrast überdurchschnittlich hoch, wodurch das Bild in dunkler Umgebung plastisch und dreidimensional wirkt.

Test Panasonic TX-P 42 V10E - Plasma-TV für 1.700 €

Fazit

Der Panasonic-Plasma verbindet Top-Ausstattung, komfortable Bedienung, ein tolles Bild und einen fairen Preis – der Sieg gegen die immer stärker werdende LCD-Konkurrenz ist knapp, aber verdient.

Test Panasonic TX-P 42 V10E - Plasma-TV für 1.700 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Panasonic TX-P 42 V10E - Plasma-TV für 1.700 €

 

 

Der Testbericht Panasonic TX-P 42 V10 E (Gesamtwertung: 83, Preis/UVP: 1700 Euro) ist in audiovision Ausgabe 10-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]