LG 42 LH 5000 (Test)

0

LG 42 LH 5000 – LCD-TV für 1.200 Euro

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 €Äußerlich gibt sich der LG 42 LH 5000 konventionell. Doch unter der Verpackung steckt modernste Technik: "TruMotion 200 Hz" nennt der südkoreanische Hersteller sein Rezept für scharf abgebildete Kameraschwenks.

Ausstattung und Bedienung

Offiziell bringt der LCD-Fernseher nur einen Tuner für analoges Kabel- und digitales Antennenfernsehen (DVB-T) mit. Wählt man im Menü unter "Land" aber Schweden oder Finnland, empfängt der LG auch die unverschlüsselten Programme aus dem digitalen Kabelnetz. Eine sinnvolle Vorsortierung der Sender fehlt allerdings immer. Lästig: Der Teletext strahlt stets mit voller Lampenhelligkeit und blendet daher am Abend. Positiv fallen die Programmtauschtaste Q.VIEW und die Informationen über Auflösung und Bildwiederholrate auf.

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 € 
Nicht ganz komplett: Bei den Analog-Anschlüssen
vermissen wir einen S-Video-Eingang.

In Sachen Multimedia gibt es einen USB-Eingang für Video-, Musik- und Fotodateien. Die Fotowiedergabe enttäuscht jedoch, die Bilder wirken blaustichig und zu bunt, zudem fehlt eine Zoom-Funktion. Zu den Besonderheiten des LG gehören ein elektronisches Farbfilter für den Abgleich der Sättigung und ein Assistent, der das TV-Bild anhand integrierter Testbilder optimiert. Unter den vielen Einstellmöglichkeiten sticht der Schärferegler hervor, der für horizontale und vertikale Bilddetails getrennt arbeitet. Dank der "OPC"-Schaltung, die in dunklen Szenen die Hintergrundbeleuchtung dimmt, begnügt sich der LG trotz hoher Strahlkraft mit sehr wenig Strom, was ihm von uns einen "Stromsparer"-Award einbringt.

Bildqualität TV und Standardsignale

Der eingebaute Assistent fürs TV-Bild arbeitet prima, sowohl bei Analog- als auch Digitalempfang wirkt das Bild natürlich und zeigt glaubwürdige Farben. Allerdings hapert es etwas an Detailschärfe; der Panasonic kitzelt aus TV-Signalen mehr Feinheiten. Analog und digital zugespielte Halbbildsignale, etwa per Scart-RGB oder HDMI-576i, bereitet der LG gut auf; in anspruchsvollen Szenen wie im zwölften Kapitel der DVD "Der schmale Grat" flimmert es nicht. Schnelle Filmsequenzen auf DVD gibt der LG von allen LCDs im Test am schärfsten wieder – sofern man die Hintergrundbeleuchtung reduziert und den Bildverbesserer ausschaltet. Wie beim Toshiba stimmt die Bildgeometrie im Letterbox-Zoomformat ("Zoom") nicht, das Bild gerät rund fünf Prozent zu breit, was in Gesichtern auffällt. Besser als bei älteren Modellen des Hauses gefällt der Klang: Der Brustton von Sprache und Musik ertönt sonor, nur Höhen wirken nicht ganz klar.

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 €  
Der LG-Geber sieht nicht spektakulär aus, lässt sich aber gut bedienen.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Ohne Fehl und Tadel gibt sich der LG hier. Feinste Muster kommen in den 1080-Auflösungen 60i, 60p und 24p sauber auf den Schirm. 24p-Signale aus dem Blu-ray-Player erscheinen wie im Kino mit originalgetreuem, leicht stotterndem Bewegungsablauf. Bei Videomaterial wie Konzertmitschnitten ergibt sich mit aktivierter TruMotion-Schaltung eine hohe Bewegungsschärfe mit nur wenigen Bildfehlern. Bei Filmen sollte man TruMotion aber abschalten, da sonst der typische Filmlook verschwindet und in komplexen Szenen Störungen auftauchen.

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 €

1.200 Euro: Das Display des LG ist gut entspiegelt,
sein Gehäuse wirkt durch die Pianolack-Optik edel.

Filme wirken aber auch ohne TruMotion klar, wenn man die Hintergrundbeleuchtung reduziert. Da die Farbtemperatur etwas zu hoch liegt, nämlich bei 7.100 statt 6.500 Kelvin, tritt ein leichter Cyan-Stich auf, was die Bildqualität in der Praxis aber kaum mindert. Wie beim Toshiba stört am meisten der geringe Kontrastumfang von nur rund 1.000:1. In dunklen Szenen macht er sich durch bläulich schimmerndes Restlicht bemerkbar; zudem hapert es deshalb an Tiefenwirkung, zu sehen beispielsweise zu Beginn von "Sieben Jahre in Tibet".

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 €

Fazit

LG offeriert mit dem 42 LH 5000 einen günstigen und sparsamen Fernseher, der mit passablem Ton, ordentlichen Farben und guter Bewegungsdarstellung punktet. Allerdings mangelt es ihm an Kontrast, weshalb verwöhnte Heimcineasten mit ihm nicht hundertprozentig glücklich werden.

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test LG 42 LH 5000 - LCD-TV für 1.200 €

 

 

Der Testbericht LG 42 LH 5000 (Gesamtwertung: 74, Preis/UVP: 1200 Euro) ist in audiovision Ausgabe 10-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]