Sony STR-DH 800 (Test)

0

Sony STR-DH 800 – AV-Receiver für 450 Euro

Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €Obwohl 120 beziehungsweise 80 Euro teurer als die Receiver von Denon und Onkyo, passt der Sony STR-DH 800 in Sachen Ausstattung gut in dieses Testfeld. Gegen einen weiteren Aufpreis hebt er sich dann sogar von den Konkurrenten ab: Über ein so genanntes S-AIR-Modul kann er spezielle Subwoofer und Surround-Lautsprecher von Sony per Funk mit Signalen versorgen.

Ausstattung und Technik

Ansonsten ist seine Buchsenausstattung, zu der unter anderem vier HDMI- und drei Komponenten-Eingänge gehören, für die Klasse nicht außergewöhnlich. Nicht lumpen ließ sich Sony bei der Fernbedienung, die deutlich hochwertiger wirkt und sich angenehmer bedienen lässt als die Modelle der Konkurrenten im Testfeld. Durchaus feinstufig gestalteten die Entwickler die Einstellmöglichkeiten des Receivers. Zwar kann er nicht mit einem Bildschirmmenü aufwarten, bietet dafür aber präzise Justage-Optionen, beispielsweise eine Entfernungseinstellung auf einen Zentimeter genau. Die Subwoofer-Trennfrequenz lässt sich in Zehn-Hertz-Schritten vorwählen, und zwar getrennt für Front-, Center, Surround- und Surround-Back. Das Bedienmenü – und vor allem, wie man sich via Fernbedienung hindurcharbeiten muss – sollte der Hersteller allerdings noch einmal überdenken. Hier finden sich auch erfahrene Heimcineasten zunächst nur schwer zurecht.

Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €

Übersichtlich, ergonomisch und zudem noch recht ansprechend
gestaltete Sony die Fern­bedienung des STR-DH 800.

Zumindest die Grundeinstellung erleichtert Sony mit der DCAC-Einmessung. Die Automatik prüft, an welchen Kanälen ein Lautsprecher angeschlossen ist, und stellt Pegel und Verzögerungszeiten sinnvoll und korrekt ein, wie unser Praxistest bestätigt. Die Bedienung dieses Einmess-Systems klappt wie am Schnürchen, weil dafür ein Extra-Knopf (Auto-Cal) auf der Fernbedienung reserviert ist. Zudem geht das Einmessen mit etwa 30 Sekunden flott. Flexibilität bieten die Endstufen für die Surround-Back-Kanäle: Sie lassen sich auch als Bi-Amping-Verstärker für die Frontkanäle nutzen, wenn man mehr Wert auf optimalen Klang von vorn statt auf eine einhüllende Klangkulisse von hinten legt.

Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €
Mit vier HDMI-Eingängen ist der Sony ausreichend bestückt.
Auf S-Video-Anschlüsse verzichtet der Hersteller bei diesem Receiver.

 

Tonqualität

Beim Gehäuse des Sony STR-DH 800 waren die Sony Entwickler etwas sparsam, es ist das kleinste im Test. Da verwundert es nicht wirklich, dass das Gerät auch die stärkste Wärmeentwicklung aufweist: Je kleiner Fläche und Volumen eines Gehäuses sind, desto schlechter fällt das Kühlverhalten aus. Zum Glück legt Sony aber Wert auf ordentlich Dampf: Die Verstärkerleistung von 5 x 66 Watt an acht Ohm und 5 x 71 Watt an vier Ohm geht in dieser Preisklasse in Ordnung.
Das gilt erst recht für den Klang. Das Rumpeln und Krachen beim Kampf von "King Kong" gegen die Dinosaurier (Dolby Digital) bringt der Sony mit Nachdruck, er spielt mit Wucht und zeigt sich impulsiv, ohne bei hohen Lautstärken ungebührlich aufzuweichen. Zudem ertönt sein Klang immer etwas feiner und weniger rau als bei den  Mitbewerbern von Denon und Onkyo. Bei näherem Hinhören stellt sich allerdings heraus, dass das gefällige Klangbild zumindest zum Teil auf ein gewisses Weichspülen zurückgeht, und ein paar feine Details verschluckt der Sony zudem. Gut belegen lässt sich das beispielsweise mit "Givin‘ It Up" von Al Jarreau und George Benson (DTS).

 Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €

450 Euro: Der Sony kommt mit einem unauffälligen, aber eleganten Styling daher.

Doch diesen kleinen Mankos zum Trotz: Der Sony stresst gerade bei längeren und lauteren Sitzungen, ob nun mit Filmen oder Konzerten, das Gehör nicht so wie die anderen Geräte im Testfeld; deren Rauheit störte die Tester stärker als der leicht weichgespülte Klang des Sony. Das gilt sowohl für die Tonübertragung via HDMI als auch für die per S/P-DIF. Hörbare Unterschiede zwischen den beiden Zuspielarten ließen sich im Test nicht ausmachen.
Mit "Listen Up!" von Omar Hakim und Band (DTS-HD Master Audio) stellt der STR-DH 800 unter Beweis, dass er HD-Ton in schöner Feinauflösung, sauber und angenehm in einem entspannten Klangbild wiederzugeben weiß. Ähnliches gilt für seine gelungene Stereowiedergabe.

Fazit

Der STR-DH 800 von Sony ist teurer als seine Konkurrenten in diesem Vergleichstest. Mit mehr Ausstattung kann er im Gegenzug zwar nicht auftrumpfen, dafür aber mit einer etwas angenehmeren Klangkultur.

Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €

Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test des Sony STR-DH 800 - AV-Receiver für 450 €

 

 

Der Testbericht Sony STR-DH 800 (Gesamtwertung: 73, Preis/UVP: 450 Euro) ist in audiovision Ausgabe 9-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]