Toshiba 42 RV 635 D (Test)

0

Toshiba 42 RV 635 D – LCD-TV für 900 Euro

Test Toshiba 42 RV 635 DZum Kampfpreis von 900 Euro startet Toshibas neuer Flachbild-TV in den Vergleichstest. Seine interessanten Details offenbaren sich erst auf den zweiten Blick – kein anderer Fernseher im Test hat so viele Optionen für die Bildeinstellung.

Ausstattung und Bedienung

Neben einer Farbbalance-Einstellung für Grau- und Weißpunkt (R/G/B-Gain/-Offset) bietet der LCD zehn vordefinierte Farbtemperatureinstellungen (6.000 bis 13.000 Kelvin) und gleich 30 Gamma-Charakteristika von 1,5 bis 2,7. Zudem steht ein Farbmanagement mit 18 Parametern bereit. Für die exakte Bildjustage mittels Testdisc lassen sich die RGB-Farbauszüge separat abschalten, ganz wie bei einem Profi-Monitor; Farbfilter werden damit überflüssig. Ein weiterer Pluspunkt ist der Umgebungslichtsensor, mit dem man sogar einstellen kann, bei welcher Raumhelligkeit die Hintergrundbeleuchtung wie stark leuchtet. Auch begnügt sich der Toshiba mit dem zweitniedrigsten Stromverbrauch im Test. Via USB-Eingang zeigt er JPEG-Fotos in guter Qualität, ein MP3-Player fehlt indes. Optimieren ließe sich der Bedienkomfort: So sind die Bildformat-Umschaltung und Senderliste nur auf Umwegen über die "Quick"-Taste zu erreichen. In der Senderliste bei DVB-C-Empfang ist eine alphabetische Sortierung nicht möglich.  

Test Toshiba 42 RV 635 D

Das übersichtliche Anschlussfeld des Toshiba verfügt über drei HDMI-Anschlüsse.

Bildqualität TV & Standard-Signale

Die beste Voreinstellung "Film" sorgt an fast allen Eingängen für ein gutes Bild, nur am analogen TV-Tuner mussten wir die Helligkeit anheben und die Farbsättigung senken. Das digitale TV-Bild bietet vergleichsweise wenig Schärfe, der Panasonic holt deutlich mehr Details aus DVB-T und DVB-C. Ähnliches gilt für die digitale PAL-Zuspielung via HDMI-576i, bei der die Vollbildverarbeitung zwar klappt, der Toshiba feine Details trotz zweier Schärferegler aber zu stark bedämpft und zu viel vom Bild abschneidet. Beim Letterbox-Zoom "Kino" stört die um vier Prozent verzerrte Geometrie, so wirken Gesichter bei genauem Hinschauen etwas breit. Die vorjustierte Gamma-Charakteristik von 2,5 produziert für unseren Geschmack zu düstere Bilder. Mit dem Regler auf -5 (Gamma 2,3) erscheinen dunkle Bereiche differenzierter. Fürs Tageslicht eignet sich der Fernseher gut, im "Dynamisch"-Modus schafft er bei korrekten Farben – Farbtemperaturregler auf 2 – Leuchtdichten von 370 Candela pro Quadratmeter. Die Lautsprecher liefern einen passablen Klang, Grundton und Höhen ertönen klar, wie üblich fehlt es aber an sauberen Bässen.

Test Toshiba 42 RV 635 D  
Übersichtlich und handlich präsentiert sich die kompakte Fernbedienung.

 

Bildqualität HDTV-Signale

HDTV-Signale zeigt der Toshiba mit feiner Detail­auflösung. Selbst in kritischen Szenen flimmert es bei 1080i-Zuspielung nicht. Wichtig: Damit HDTV-Signale dauerhaft ohne Bildbeschnitt (Overscan) erscheinen, muss man im "Präferenzen"-Menü  das "Auto Format" abschalten. Schnelle Bewegungen im Film verschmieren bei reduzierter Lampenhelligkeit nicht. Kritischen Betrachtern fällt im Bond-Vorspann jedoch das ungleichmäßige Stottern der animierten Kartensymbole auf – der TV gibt 24p-Signale ähnlich einer 60Hz-Wiedergabe mit Ruckeln aus.

Test Toshiba 42 RV 635 D

Im Sehtest mit verschiedenen Filmen polarisiert der Toshiba: Während er in hellen Szenen dank feiner Detailzeichnung und hervorragender Farbabstimmung mit einem fast perfekten Bild begeistert, kommt in Nachtaufnahmen keine Faszination auf, da das helle, bläuliche Restlicht dem Bild jegliche Tiefenwirkung raubt. Selbst mit dynamischer Lampenregelung steigt der Kontrast kaum über die Marke von 1.000:1.

Test Toshiba 42 RV 635 D

900 Euro: Am günstigen Toshiba gefallen praktische Details wie der
gut zugängliche Netzschalter und der Drehfuß.

Fazit

Toshiba ist auf dem richtigen Weg: Kein Fernseher dieser Preisklasse bietet so viele Regelmöglichkeiten und eine so konsequent aufs Heimkino ausgelegte Voreinstellung. Die wenigen, für Bildpuristen aber entscheidenden Schwächen liegen in der mangelnden Bildtiefe (Kontrast) und der nicht originären 24p-Darstellung.

Test Toshiba 42 RV 635 D

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Toshiba 42 RV 635 D

 

 

Der Testbericht Toshiba 42 RV 635 D (Gesamtwertung: 74, Preis/UVP: 900 Euro) ist in audiovision Ausgabe 6-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]