Sony KDL-40 W 5500 (Test)

0

Sony KDL-40 W 5500 – LCD-TV für 1.400 Euro

Test Sony KDL-40 W 5500Wie der Blick in unseren Testspiegel zeigt, gibt Sony derzeit den Ton bei LCD-Fernsehern an. Mit der neuen W5-Serie bauen die Japaner ihre Führung weiter aus. Dem 40-Zöller spendiert Sony einen Digitaltuner mit dem neuesten CI-Standard sowie hübsche Internet-Extras.

Ausstattung und Bedienung

Der Tuner empfängt analoges TV sowie digitales Antennen- und Kabelfernsehen und versteht sogar HDTV. Der CI-Schacht entspricht bereits dem CI-Plus-Standard, der künftig zum Einsatz kommen soll. Auch multimedial ist viel geboten. Bereits bei früheren Sony-Fernsehern lobten wir den Media-Player, der via Netzwerkbuchse und USB in guter Qualität Video-, Foto- und Musikdateien abspielt. Nun stellt die Netzwerkbuchse sogar Kontakt zum Internet her, was dem Sony den Zugriff auf Nachrichtenservices ermöglicht (RSS-Feeds). Weitere Web-Widgets sind ein Kalender, eine analoge Uhr und eine Foto/Gemäldegalerie; eine Funktion für die angesagten YouTube-Videos wie beispielsweise der Samsung bietet Sony aber nicht.

In Sachen Bedienung hapert es: So modern das Menü im PS3-Stil auch wirkt, es stiftet Verwirrung. So gibt es generelle "Scenes"-Bildeinstellungen, aber auch separate Voreinstellungen im Bildmenü. Übersichtlicher könnte auch die DVB-C-Senderliste sein, bei der die alphabetische Sortieroption fehlt.  

Test Sony KDL-40 W 5500

Mit insgesamt vier ­HDMI-Anschlüssen ist der LCD-Fernseher gut bestückt.

Bildqualität TV & Standard-Signale

Einmal eingestellt, macht der Sony richtig Laune – einfach "Scene Kino" wählen, und schon stimmt das Bild. Das analoge wie auch das digitale TV-Bild wirken farbecht, klar, kontrast- und detailreich, wenn auch einen Tick weniger scharf als am Panasonic, der ein besonders gutes Tunerbild erzeugt.  Auch für ältere Sat-Receiver mit Scart-RGB-Ausgang eignet sich der Sony bestens, denn er kitzelt aus dem Signal hohe Schärfe und ein sauberes Vollbild. Nur in sehr schwierigen Szenen kommt es zu kurzem Zeilenflimmern, etwa am Holzzaun im achten Kapitel von "Space Cowboys".
Im Unterschied zum Plasma von Panasonic taugt der LCD von Sony gut fürs Tageslicht. Aller­dings zeichnet er in der "Kino"-Einstellung mit maximal 245 Candela pro Quadratmeter ein dunkleres Bild als die LCD-Konkurrenten im Test. Seine 100-Hertz-Motionflow-Schaltung sorgt auch bei Kameraschwenks für scharfe Konturen. Bei sehr schnellen Bewegungen liegt aber der Panasonic vorn, denn er verschmiert selbst dann nicht. Die Lautsprecher bieten mit guter Sprachverständlichkeit, aber dünnem Bass nur Mittelmaß.

Test Sony KDL-40 W 5500  
Die Bedienung selbst hat zwar Macken, doch der Sony-Geber ist handlich und funktional.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Mit Blu-ray-Filmen läuft der Sony zur Hochform auf. Dunkle Passagen wie in "Königreich der Himmel" entfalten gute Tiefenwirkung, nur in den Ecken hellt sich das Schwarz etwas auf. An den Panasonic kommt der Sony in dunkler Umgebung zwar nicht heran, aber er überflügelt den Samsung. Spitzlichter erstrahlen im Vergleich zum schwarzen Hintergrund mit der fast 3.500-fachen Intensität, der dynamische Kontrast mit aktiver Lampenregelung liegt gar bei rund 20.000:1. In hellen Passagen begeistert der 40-Zöller mit seiner gelungenen Farbabstimmung. Schwarz-Weiß-Filme wie "Casa­blanca" erscheinen in neutralen Graunuancen, im bunten "Casino Royale" wirken sowohl Hauttöne als auch intensive Farben glaubwürdig.

Test Sony KDL-40 W 5500

Die Signalverarbeitung überzeugt durch gute Feinzeichnung, insofern man im Menü den Bildbeschnitt abschaltet ("Anzeigebereich: Vollpixel"). Filme werden bei nativer 24p- und bei 60i-Zuspielung ("Filmmode Auto1") wie im Kino dargestellt, ruckeln also leicht. Wer sich daran stört, kann die Motion-Flow-Schaltung aktivieren, die das Kinobild glattbügelt, ohne viele Artefakte zu erzeugen.

Test Sony KDL-40 W 5500

1.400 Euro:  Zurückhaltende Eleganz kennzeichnen das Design des Sony..

Fazit

Der Sony glänzt mit hervorragendem Bild und reicher Ausstattung – ein würdiger Testsieger zum bezahlbaren Preis. Seine Mankos liegen in der mäßigen Bildqualität aus seitlicher Perspektive, der fehlenden Formatumschaltung bei HD-Signalen und der unvollkommenen Bedienung.

Test Sony KDL-40 W 5500

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Sony KDL-40 W 5500

 

 

Der Testbericht Sony KDL-40 W 5500 (Gesamtwertung: 83, Preis/UVP: 1400 Euro) ist in audiovision Ausgabe 6-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]